Download AIX UNIX: System V.4 Begriffe, Konzepte, Kommandos by Jürgen Gulbins, Karl Obermayr PDF

By Jürgen Gulbins, Karl Obermayr

Diese Einführung in das Betriebssysstem AIX UNIX stellt die Konzepte und die Terminologie des platforms vor. Viele in der Standarddokumentation verstreute Einzelheiten werden in Übersichtskapiteln zusammenhängend behandelt. Alle Kommandos (UNIX V.4) werden in einer Übersicht dargestellt, häufig gebrauchte Kommandos und Funktionen zusätzlich detailliert beschrieben und an Beispielen erläutert. Den Themen Editoren, Shells und X Window procedure sind jeweils eigene Kapitel gewidmet, und es wird ein erster Überblick über den graphischen UNIX-Desktop gegeben.
Das Buch soll dem Benutzer von AIX UNIX den Einstieg erleichtern und als umfassendes, kompaktes Nachschlagewerk bei der täglichen Arbeit dienen. Es setzt nur Grundkenntnisse in der Datenverarbeitung voraus. Die vorliegende AIX-Ausgabe beruht auf der four. Auflage des Standardwerks über UNIX, die um die Änderungen und Neuerungen der inzwischen etablierten model V.4 ergänzt wurde. Um einige weniger relevante Kapitel entlastet, berücksichtigt sie darüber hinaus die speziellen Aspekte der UNIX-Variante AIX von IBM.

Show description

Read or Download AIX UNIX: System V.4 Begriffe, Konzepte, Kommandos PDF

Similar unix books

GCC.The complete reference

This is often the definitive connection with the GCC open-source compiler. Get updated info at the most modern features--including compiling Java code, development purposes utilizing a number of languages, utilizing the debugger, linking, libraries, and masses extra.

DNS in Action: A detailed and practical guide to DNS implementation, configuration, and administration

A close and sensible advisor to DNS implementation, configuration, and management Technically designated with functional ideas complete advisor to configuration and management of DNS servers Covers DNS Extensions, delegation, and registration intimately The area identify process is likely one of the foundations of the web.

Pluggable Authentication Modules : the definitive guide to PAM for Linux sysadmins and C developers : a comprehensive and practical guide to PAM for Linux : how modules work and how to implement them

First this publication explains how Pluggable Authentication Modules (PAM) simplify and standardize authentication in Linux. It exhibits intimately how PAM works and the way it's configured. Then eleven universal modules used throughout UNIX/Linux distributions are tested and defined, together with all their parameters. deploy of third-party modules is mentioned, and the advance of latest modules and PAM-aware functions is printed.

Just Say No to Microsoft: How to Ditch Microsoft and Why It's Not As Hard As You Think

Simply Say No to Microsoft - starts off via tracing Microsoft's upward thrust from tiny software program startup to monopolistic juggernaut and explains how the company's practices through the years have discouraged innovation, stunted festival, and helped foster an atmosphere ripe for viruses, insects, and hackers. Readers find out how they could unload Microsoft items - even the home windows working approach - and remain effective.

Extra info for AIX UNIX: System V.4 Begriffe, Konzepte, Kommandos

Example text

Eine Zeile wird durch ein Zellenende-Zeichen abgeschlossen. In der Regel ist dies die Taste mit der Aufschrift ICarriage Returnl, IRETURNI, ICRI oder IENTERI. Sie wird hier als , @D, oder Ineue zeilel (englisch: abgeschlossen ist, kann sie noch verandert oder geloscht werden. Dies gilt fur die meisten Programme. Einige wenige lesen jedoch die Information nicht zeilenweise sondern zeichenweise yom Bildschirm und werden damit weitgehend anders bedient.

Januar um 15 Uhr 14), und der Dateiname (hier inhaft). Liegt das Datum nicht im aktuellen Jahr, so wird statt des detaillierten Datums die Jahreszahl ausgegeben. 7 Ein-IAusgabeumlenkung UNIX-Kommandos arbeiten mit drei Standardkommunikationswegen - sie Iesen die zu verarbeitende Information von der Standardeingabe, ruhren darauf Operationen aus und schreiben ihr Ergebnis auf die Standardausgabe. Treten Fehier auf, so werden entsprechende Meldungen auf die Standardfehlerausgabe ausgegeben. Eine graphische Veranschaulichung konnte so aussehen: _ - - - - - - - - .

Die Steuerung eines graphischen Bildschirms erfolgt bei UNIX-Systemen nahezu ausschlieBlich durch das X Window System (Xll) und den Window-Manager Motif. Sie werden in Kapitel 8 naher beschrieben. Mit Hilfe einer graphischen Oberflache und eines Fenstersystems sind Programme zumeist einfacher bedienbar. Programme konnen ihren Kommandovorrat in Dialogboxen oder Menus am Bildschirm anzeigen und damit zuganglich machen, ohne dafi der Benutzer die Kommandos auswendig wissen mu13. Mehrere Programme konnen am Bildschirm nebeneinander angezeigt und bedient werden.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 30 votes