Download Atlas der Klinischen Hämatologie und Cytologie: In by Ludwig Heilmeyer, Herbert Begemann PDF

By Ludwig Heilmeyer, Herbert Begemann

Show description

Read Online or Download Atlas der Klinischen Hämatologie und Cytologie: In Deutscher, Englischer, Französischer und Spanischer Sprache PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra info for Atlas der Klinischen Hämatologie und Cytologie: In Deutscher, Englischer, Französischer und Spanischer Sprache

Example text

Doch sind Mitoseformen bei den Metamyelocyten viel seltener als bei den Myelocyten. Tafel 14. Neutrophile Stab- und Segmentkernige, Abbauformen. Der neutrophile Stabkernige unterscheidet sich vom Metamyelocyten dadurch, daß der Kern schmaler und gröber strukturiert ist (T-Zelle nach ARNETH). Protoplasma und Granulation entsprechen dem Metamyelocyten. Beginnende Einschnürungen des Kerns kommen vor (Zelle 11). Doch sprechen wir erst dann von einem "Segmentkernigen", wenn die Brücke zwischen 2 Kernsegmenten schmaler ist als ein Drittel der benachbarten Segmente.

30 min und länger wässern, möglichst in fließendem Wasser. 11. 70%iger Alkohol 1-2min. 12. 80 %igel' Alkohol 1-2 min. 13. 96 %iger Alkohol 1-2 min. 14. Absoluter Alkohol 1-2 min. 15. Xylol. 16. Einbetten in Canadabalsam unter einem Deckglas, 21 X 26 mm. 17. Präparat liegend trocknen lassen. Das Präparat bleibt bis zur Einbettung stets im gleichen Färbetrog von 100 em 3 Flüssigkeitsfassungsvermögen auf einer Längskante stehend. B. Bildteil. I. Blut und Knochenmark. 1. Einzelzellen. Tafel 1/2. Übersichtstafeln.

Erythrocyten mit Kernresten in Form von JOLLy-Körpern (rechts unten) und CABoTschen Ringen sowie Chromatinstäubchen (links unten). Die JOLLy-Körper kommen als Regenerationszeichen bei übersteigerter Neubildung vor. Gesetzmäßig ist ihr Auftreten nach Entfernung und bei Atrophie der Milz. Ebenso wie die JOLLY-Körper sind auch die Chromatinstäubchen als Kernrest aufzufassen. Die CABoTschen Ringe, die früher ebenfalls für Kernreste gehalten wurden, werden heute zum Teil als Membranfaltungen angesprochen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes