Download Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung by Prof. Dr. Eduard Boecker, Dr. Fritz Kauffmann (auth.) PDF

By Prof. Dr. Eduard Boecker, Dr. Fritz Kauffmann (auth.)

Show description

Read or Download Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung der Praxis des Medizinal-Untersuchungsamtes und der bakteriologischen Stationen. Ein Leitfaden für Ärzte, Studierende und technische Assistentinnen PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra info for Bakteriologische Diagnostik: Mit besonderer Berücksichtigung der Praxis des Medizinal-Untersuchungsamtes und der bakteriologischen Stationen. Ein Leitfaden für Ärzte, Studierende und technische Assistentinnen

Example text

Die Methode ist auch fiir den Nachweis der Tuberkelbacillen in histologischen Schnitten verwendbar. Hierbei ist jedesmal neue Sulfitlosung zu nehmen. KONRICH: Literatur. Dtsch. med. Wschr. 46, 741 (1920). Sporenfarbung. Farben der fixierten Ausstriche mit Carbolfuchsin 1: 4 verdiinnt, unter starkem Erhitzen. Entfarben mit Boecker·Kauffmann, Diagnostik. 3 34 Farbung. 60% Alkohol, dem auf 100 cm 3 1 Tropfen Salzsaure zugesetzt ist. Wasserspiilung und Nachfarbung mit Methylenblau. Sporenfarbung, nach MOLLER.

100-180 g Pepton . . . . 10 g 5g NaCl . . " Fleisehwasser. . 1000 em 3 Gelatine, speziell fiir Wasseruntersuehungen naeh der Vorsehrift des RGA. 2 Teile Fleisehextrakt Liebig 1 Teil Pepton Witte 1 Teil N aCl werden in 200 Teilen Wasser gelost; 1/2 Stunde im Dampftopf erhitzen, erkalten und absitzen lassen, filtrieren. In 900 Teilen dieser Fliissigkeit werden 100 Teile feinster weiBer Speisegelatine aufgeweieht und dann durch hoehstens halbstiindiges Erhitzen im Dampftopf aufgelost. Zu der siedendheiBen Losung werden 30 Teile n-Natronlauge und dann noch tropfenweise von der Lauge solange zugegeben, bis die Tropfenprobe auf glattem blauviolettem Lackmuspapier neutrale Reaktion zeigt.

12 ems Von diesar Mischung 10 ems abnehmen und dureh 10 em 3 Formalin ersetzen. 1 Tropfen dieser Losung mit 1 Tropfen des zu untersuehenden Materials vermis chen, 5 Minuten einwirken lassen; ausstreiehen und an der Luft troeknen lassen. Farbung mit beliebiger Farbe. Nachweis von Spirochiiten im Gewebe. Silberimpriignation nach LEVADITI. Fixation der Gewebsstiiekehen in 4% Formaldehydlosung (10% Formalin) mindestens 24 Stunden, besser langer. Ubertragung in 95% Alkohol, am anderen Tage in Aq. , bis die Stiiekehen untersinken.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 27 votes