Download Zur Geschäftsordnung: Technik und Taktik bei Versammlungen, by Hermann Meier PDF

By Hermann Meier

Im täglichen Leben kommen wir immer wieder mit Gremien, Kom­ missionen und Versammlungen in Berührung: Hier werden Entscheidun­ gen erarbeitet, Beschlüsse gefaßt und Repräsentanten gewählt. Das beschränkt sich keineswegs auf das weite Feld politischen Han­ delns: viele Bereiche der Wirtschaft werden von Konferenzen und Gre­ mien geprägt: Leitung und Kontrolle von Unternehmen durch Gesellschafter- bzw. Hauptversammlung, Aufsichtsrat und Vorstand, Entscheidungsfindung in innerbetrieblichen und interdisziplinären Konferenzen, Auseinandersetzung unterschiedlicher Interessen in den Verbänden, gegenüber den politisch Verantwortlichen und zwischen den Tarif­ partnern: zahlreiche Entscheidungen werden in Sitzungen erarbeitet und zum Ab­ schluß gebracht. Auch in Freizeit und Privatleben kommt der Bürger mit Gremien in Berührung: Vereine und ihre Mitgliederversammlungen, Kirchenvorstand und EIternausschuß sind Versammlungen, in denen er an Entscheidungen und Beschlüssen aktiv mitwirkt. Schon früh haben sich Regeln herausgebildet, nach denen solche take a seat­ zungen ablaufen, denn gerade diese mehr oder weniger strengen Grund­ sätze unterscheiden eine Sitzung vom Palaver am Biertisch und bieten die Voraussetzung dafür, am Schluß ein greifbares Ergebnis zu erzielen. Doch gibt es im deutschsprachigen Raum in neuerer Zeit kein Buch, das sich mit diesen scheinbar formalen Fragen und den Alltagsproblemen kleinerer Versammlungen und Sitzungen ausführlich auseinandersetzt. five Diese Lücke soll das vorliegende Buch schließen. Alle wichtigen Fra­ gen des korrekten geschäftsordnungsgemäßen Ablaufs einer Sitzung wer­ den erläutert und auch für den weniger Erfahrenen einfach und eindeutig dargestellt.

Show description

Read more

Download Heterogenität, Integration und Differenzierung in der by Friederike Heinzel, Annedore Prengel PDF

By Friederike Heinzel, Annedore Prengel

Heterogenität von Schülerinnen und Schülern in der Grundschule ist zu einer zentralen Kategorie von Kindheitsforschung, Grundschulforschung und Grundschulpädagogik geworden. Der Band führt in die Bedeutung kindlicher Heterogenität für die Grundschulpädagogik ein. Er dokumentiert Forschungsergebnisse zur Verschiedenheit von Individuen und ihren sich auf komplexe Weise überschneidenden Zugehörigkeiten zu verschiedenen Gruppierungen. Untersuchungen zu zahlreichen pädagogischen Ansätzen, die auf die Heterogenität reagieren, werden präsentiert. Dazu gehören das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung, interkulturelles Lernen, Arbeit mit heterogenen Lerngruppen im Anfangsunterricht u.a. Untersuchungen zum Kerncurriculum fragen nach der Bedeutung verbindlicher Lerninhalte. Darüber hinaus werden Methoden der Kindheits- und Unterrichtsforschung sowie theoretische Ansätze zur Diskussion gestellt.

Show description

Read more

Download Quo vadis Beratungswissenschaft? by Heidi Möller (auth.), Heidi Möller, Brigitte Hausinger PDF

By Heidi Möller (auth.), Heidi Möller, Brigitte Hausinger (eds.)

Die Beratung von Einzelpersonen, Arbeitsteams, Projekten und Organisationen expandiert stark. Immer häufiger taucht in der praxeologischen, methodologischen und theoretischen Diskussion der Begriff der Beratungswissenschaft auf. used to be verbirgt sich hinter diesem Schlagwort? Braucht es tatsächlich die Fundierung einer eigenständigen Disziplin Beratungswissenschaft? Wo stehen die unterschiedlichen Disziplinen in ihrer jeweiligen Konzept-, Praxis- und Theorieentwicklung? Wo liegen Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Welche Referenztheorien sind für alle unabdingbar? Ziel dieses Buches ist, erstmals die Perspektiven von WissenschaftlerInnen und PrakterInnen aus unterschiedlichsten Disziplinen aufzugreifen und zusammenzuführen, um so eine fundierte Grundlage für die weitere Diskussion zu schaffen: Quo vadis Beratungswissenschaft?

Show description

Read more

Download Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte by Nicole Burzan (auth.), Nicole Burzan, Peter A. Berger (eds.) PDF

By Nicole Burzan (auth.), Nicole Burzan, Peter A. Berger (eds.)

Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches challenge für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die „Mitte“ neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie zunehmender Abstiegsängste.
Der Band richtet sich auf Dynamiken sozialer Ungleichheit, die sowohl auf die individuelle Ebene abzielen, beispielsweise in shape sozialer Mobilität, aber auch auf Dynamiken der gesellschaftlichen Mitte als Kollektiv und ihre sozialen Funktionen. Zu diesem Zweck vereint der Band sowohl Beiträge, die empirisch aktuelle Entwicklungen auf verschiedenen Ebenen thematisieren und dabei die obigen Thesen hinterfragen, als auch solche, deren Schwerpunkt auf konzeptionellen Argumenten und der Diagnose des gesellschaftlichen Rahmens für Veränderungen dieser „Mitte“ liegt.

Show description

Read more

Download Glaukom: Ein Handbuch by W. Leydhecker PDF

By W. Leydhecker

Das Schrifttum zum Thema Glaukom wii. chst jedes Jahr starker und ist nicht mehr zu iiberblicken. Aus Unkenntnis des Schrifttums werden viele Operationsverfahren, Krankheits bilder und Behandlungsweisen als vermeintliche Neuentdek kung veroffentlicht, obgleich sie langst bekannt sind. Belege hierfiir linden sich in diesem Buch reichlich. In deutscher Sprache gibt es eine ziemlich liickenlose Dokumentation des Schrifttums: bis 1908 durch Schmidt-Rimpler, von 1909-1930 durch Peters, von 1930-1959 durch die erste Auflage dieses H: mdbuches. Darin versuchte ich die V ollstandigkeit meiner Vorganger Schmidt-Rimpler und Peters beizubehalten, jedoch im Gegensatz zu ihnen einen lesbaren textual content zu bieten. Diese Vollstandigkeit der Literaturdokumentation lieB sich nicht in allen Kapiteln weiterfiihren, weil Umfang und Preis des Buches sonst ins Unertragliche wachsen wiirden, was once der Verbreitung des Buches entgegensteht. Die Zahl der iiberfliissigen Arbeiten ist iiberdies weit starker als die der niitzlichen Werke gewach sen. Es erscheint wenig sinnvoII, solche Arbeiten anzufiihren. Ich habe deshalb in einigen Abschnitten unwichtigere Arbeiten fortgelassen. Hierbei handelte es sich insbesondere urn bloBe Literaturiibersichten, veraltete und widerlegte Ansichten, urn Arbeiten fiir den Nichtaugenarzt, Wiederholung von Bekann tern, leere Spekulationen sowie urn kasuistische Beitrage. Der textual content dieser 2. Auflage wurde vollig neu geschrieben und neu gegliedert, so daB trotz der FiiIIe des fabrics eine gute Obersicht und rasche Orientierung moglich sind. Es wurde die Literatur von 1930-1970 vollstandig beriicksichtigt, moglichst auch die Arbeiten bis 1972, und auf friihere Arbeiten nur dann auszugsweise eingegangen, wenn dies zum Verstandnis des Zusammenhangs notig erschien. Die Kenntnis der Glaukom probleme wird vorausgesetzt."

Show description

Read more

Download Zur Aktualität von Slavoj Žižek: Einleitung in sein Werk by Reinhard Heil PDF

By Reinhard Heil

Das Werk des politischen Philosophen Slavoj Žižek erhält seine Bedeutung von zwei Begriffen her: Negativität und Kapitalismus. Diese beiden Begriffe sind es, die Žižeks Denken in zwei unterschiedlichen, aber auf einander verwiesenen, Bereichen Konsistenz verleihen: Seine Philosophie ist bestimmt von dem Versuch, den hegelschen Begriff der selbstbezüglichen Negativität zu aktualisieren, dessen Relevanz für die zeitgenössische Philosophie und Kulturwissenschaft aufzuweisen. Seine antikapitalistische politische Theorie baut auf diesem Negativitätsbegriff auf. Verständlich wird Žižeks Philosophie nur, wenn guy seine Prämisse akzeptiert, dass der Kapitalismus die Geisel der Menschheit ist: ein gesichtsloser Herr, unter dessen Herrschaft es keine Freiheit, keine Menschlichkeit geben kann. Ein Herr, dessen Herrschaft so overall ist, dass wir sie als alternativlos akzeptieren. Gegen diese scheinbare Alternativlosigkeit richtet sich Žižeks Denken.

Show description

Read more

Download Forschung wider Willen?: Rechtsprobleme biomedizinischer by Uwe Fröhlich PDF

By Uwe Fröhlich

Sind Kinder, Behinderte und alte Menschen der medizinischen Forschung schutzlos ausgeliefert? Welche gesetzlichen und außergesetzlichen Schutzbestimmungen sind auf die biomedizinische Forschung mit solchen Personen anwendbar? Darf ein Dritter für eine nichteinwilligungsfähige individual die Einwilligung in eine Forschungsuntersuchung erklären oder handelt es sich dabei um eine so höchstpersönliche Entscheidung, daß sie von vornherein keiner anderen individual überlassen werden kann? Der Autor greift diese Fragen auf und zeigt, daß Forschung mit nichteinwilligungsfähigen Personen bei Einhaltung strenger Schutzkriterien durchaus zulässig sein kann. Die Untersuchung berücksichtigt die in Deutschland bestehenden spezialgesetzlichen Bestimmungen, insbesondere das Arzneimittel- und Medizinprodukterecht, geht aber auch auf nationale und internationale Stellungnahmen, Richtlinien und Empfehlungen sowie auf die Menschenrechtskonvention des Europarats zur Biomedizin ein.

Show description

Read more

Download Politik im Spot-Format: Zur Semantik, Pragmatik und Ästhetik by Priv.-Doz. Dr. Christian Schicha, Prof. Dr. Andreas Dörner PDF

By Priv.-Doz. Dr. Christian Schicha, Prof. Dr. Andreas Dörner (auth.), Andreas Dörner, Christian Schicha (eds.)

Die Beiträge in diesem Band analysieren eine Auswahl der im Fernsehen ausgestrahlten Wahlwerbespots der Parteien zur Bundestagswahl 2005. Dabei wird eine interdisziplinäre Annäherung an ein layout vorgenommen, das in seinen Besonderheiten auf der Produktions-, Text-, Distributions- und Rezeptionsebene zahlreiche offene Aspekte für die Forschung bietet. Wahlwerbespots stellen in ihrer Gleichzeitigkeit von audiovisueller Komplexität und ästhetischer Dichte einerseits, der durch die Distributions- und Wirkungsbedingungen erzwungenen Reduktion andererseits einen paradigmatischen Gegenstand zur Erforschung von Politikinszenierung und strategischem Emotionsmanagement in der modernen Wahlkampfkommunikation dar.

Show description

Read more

Download Transitionen – Übergänge vom Studium in den Beruf: Zur by Heide von Felden, Jürgen Schiener PDF

By Heide von Felden, Jürgen Schiener

Wie nehmen Absolventen und Absolventinnen der Studiengänge Erziehungswissenschaft und Medizin ihr Studium wahr, wie erleben sie den Übergang und wie deuten sie ihre berufliche scenario? Gibt es spezifische Haltungen, die durch die unterschiedlichen Fachkulturen, die unterschiedliche Studiengestaltung und die verschiedenen Arbeitsmarktsituationen bewirkt wird? In welchen Sequenzen gestaltet sich der Übergang? Auf diese (und weitere) Fragen gibt der vorliegende Band Antworten. Dabei werden qualitative und quantitative Ansätze verbunden.

Show description

Read more