Download Richtungen im Raum: Interdisziplinäre Perspektiven by Gert Rickheit (auth.), Professor Dr. Gert Rickheit (eds.) PDF

By Gert Rickheit (auth.), Professor Dr. Gert Rickheit (eds.)

Der Sammelband enthält Beiträge, die die Erforschung des kognitiven Raums aus philosophischer, neurologischer, neuroinformatischer, psychologischer, linguistischer und informatischer Perspektive beleuchten. Auf der Grundlage der theoretischen Ansätze von Miller und Johnson-Laird werden jeweils spezifische Methoden angewandt, so dass das Buch einen umfangreichen Einblick in die gegenwärtige interdisziplinäre Diskussion zur Raumkognition vermittelt.

Show description

Read more

Download Stochastik einmal anders: Parallel geschrieben mit by Gerd Fischer PDF

By Gerd Fischer

Eine Einführung in die Fragestellungen und Methoden der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik (kurz Stochastik) sowohl für Studierende, die solche Techniken in ihrem Fach benötigen, als auch für Lehrer, die sich für den Unterricht mit den nötigen fachlichen Grundlagen vertraut machen wollen. Der textual content hat einen besonderen Aufbau - als Trilogie ist er in Beispiele, Fakten und Erläuterungen aufgeteilt. was once überall in der Mathematik gilt, ist noch ausgeprägter in der Stochastik: Es geht nichts über markante Beispiele, die geeignet sind, die Anstrengungen in der Theorie zu rechtfertigen. Um dem Leser dabei möglichst viele Freiheiten zu geben, ist der textual content durchgehend parallel geführt: hyperlinks die Beispiele, rechts die Fakten. Und weil Beweise und theoretische Ergänzungen nicht von jedermann gleich geliebt sind, sind sie nicht im eigentlichen textual content, sondern in einem gesonderten Anhang als Erläuterungen zu finden.

Show description

Read more

Download Modelle demokratischer Konsolidierung: Parlamente und by Ulrike Liebert PDF

By Ulrike Liebert

Die Idee zu dieser Arbeit ware kaum ohne die Anregungen durch das von Philippe C. Schmitter geleitete Forschungsprojekt "Demokratische Konsoli dierung in Sudeuropa" (1985/86) wahrend meiner Tatigkeit am Europaischen Hochschulinstitut in Florenz entstanden. Ohne die Mittel der Stiftung Volks wagenwerk (1986-1988) und des spanischen Wissenschaftsministeriums (1988-1989) hatten meine empirischen Forschungen in Italien und Spanien schwerlich realisiert werden konnen. Ohne die Beratung durch Maurizio Cotta (Universitat Siena), Gianni lengthy (Camera dei deputati), Liborio Mattina (Universitat FlorenzITriest) und viele andere italienische und spanische Kollegen hatte ich aus ihren Ergebnissen sehr viel weniger Sinn machen konnen. Und ohne die Unterstutzung Klaus von Beymes ware meine Untersuchung schliesslich kaum zu der Habilitationsschrift ausgereift, die 1994 von der Philosophisch-Historischen Fakultat der Universitat Heidelberg angenommen wurde. Dass diese nun als Buch publiziert vorliegt, ist nicht zuletzt denen zu danken, die fachkompetent an den Feldforschungen mitgewirkt haben - Paola Casini und Perfrancesco Lotito -, die bei der Erstellung der Grafiken und Schaubilder - Tilmar Ferbers - und an der Uberarbeitung des Manuskripts - vor allem Gotz Munstermann - beteiligt waren. Dank auch meinen Kollegen Gaby von Rhein-Kress und Michael Krennerich fur ihre kritischen Kommentare zu Teilen des Manuskripts sowie meinen Heidelberger Freunden und vor allem meinem Sohn until eventually fur grossartige moralische Unterstutzung. Letztendlich verantwortlich fur Irrtumer und Schwachen bin allein ich. five Inhalt Vorwort five Verzeichnis der Tabellen und Figuren eleven Abkurzungsverzeichnis 15 Einleitung 19

Show description

Read more

Download Physikalisch-technische Elektrizitätslehre by Friedrich Franz Martens PDF

By Friedrich Franz Martens

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read more

Download Verhandlungsdemokratie: Beiträge zur vergleichenden by Gerhard Lehmbruch PDF

By Gerhard Lehmbruch

Die Beiträge dieses Bandes dokumentieren die Entstehung und Weiterentwicklung des Begriffs der "Verhandlungsdemokratie". Mit diesem Konzept konnte der Autor den Demokratiebegriff der traditionellen vergleichenden Regierungslehre seit den 60er Jahren entscheidend erweitern, indem er zeigte, dass korporatistische Entscheidungsstrukturen eine zur "Wettbewerbsdemokratie" gleichwertige shape des Regierens in modernen Gesellschaft ermöglichen.

Show description

Read more

Download Wettbewerbsvorteile durch Lieferantenintegration: by Gudrun M. Wingert PDF

By Gudrun M. Wingert

Die Zunahme strategischer Allianzen, Netzwerke und Wertschöpfungspartnerschaften zwischen Abnehmern und Lieferanten stellen neue Herausforderungen an das administration. Ein Schlüsselkriterium für den Unternehmenserfolg ist die zwischenbetriebliche Zusammenarbeit in den Bereichen Entwicklung, Logistik, Produktion und Qualitätssicherung. Gudrun Maria Wingert zeigt in einer Langzeitstudie, daß sich durch integrative Lieferantenbeziehungen die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens steigern lassen. Am Beispiel der Elektronikindustrie, die in einem dynamischen und wettbewerbsintensiven Markt agiert, zeigt die Autorin in einer vergleichenden examine konkrete Schritte und Maßnahmen auf, die notwendig sind, um langfristige Erfolgspotentiale zu realisieren.

Show description

Read more

Download Wettbewerb im Bankensektor: Eine Untersuchung unter by Mike Stiele PDF

By Mike Stiele

Zersplitterung, starre Struktur und harter Wettbewerb gehören nach Überzeugung vieler Beobachter zu den wesentlichen Charakteristika des deutschen Bankenmarktes. Die Verfechter des Drei-Säulen-Modells betonen demgegenüber aber seine Leistungsfähigkeit, die gute kreditwirtschaftliche Versorgung von Mittelstand und Privatkundschaft und die ausgesprochen sinnvolle, auch regionalpolitisch wünschenswerte Rolle lokaler Banken.

Mike Stiele überprüft die unterschiedlichen Argumentationsstränge. Nach einer eingehenden Darstellung der Grundlagen der modernen Banktheorie präsentiert der Autor einen konzisen empirischen Abriss der Entwicklung des deutschen Finanzsektors nach der Wiedervereinigung. Dabei konfrontiert er die wiederkehrend vorgetragene Klage, Deutschland sei "overbanked", mit den tatsächlichen Gegebenheiten. Er regt eine Methodendiskussion an, die mit traditionellen Verfahren der Wettbewerbsmessung bricht. Diese sollte auf eine belastbare theoretische foundation gestellt werden, die gleichzeitig den Spezifika des deutschen Bankenmarktes besser Rechnung zu tragen vermag. Anhand eines in der Literatur bisher wenig beachteten theoretisch-empirischen Testverfahrens untersucht er das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen und liefert dazu aufschlussreiche Ergebnisse.

Show description

Read more

Download Wissenstransfer in Clustern: Eine Analyse am Beispiel des by Manuel Rimkus (auth.) PDF

By Manuel Rimkus (auth.)

Wissen ist eine Schlüsselressource für erfolgreiche Unternehmen und dynamische Regionen. Gerade in räumlich konzentrierten Wertschöpfungssystemen entsteht jedoch ein Spannungsverhältnis zwischen kooperativer Wissensteilung und konkurrenzbezogener Wissensdiffusion. Ein aktives Wissensmanagement wird daher auch in der betriebswirtschaftlichen Forschung intensiv diskutiert.

Manuel Rimkus analysiert die verschiedenen Koordinationsmechanismen von disparat verteiltem Wissen am Beispiel des Biotechnologiestandorts Martinsried. Auf foundation organisationstheoretischer Konzeptionen sowie qualitativer Experteninterviews und einer Onlinebefragung untersucht er Einflussfaktoren eines effizienten Wissenstransfers in Clustern. Er zeigt, dass die Etablierung eines Wissensintermediärs und der langfristige Aufbau einer vertrauensvollen Wissensatmosphäre transaktionskostensenkend wirken. Die Akkumulation von Kundenwissen und die netzwerkbasierte Bündelung komplementärer Wissensressourcen lockern ebenfalls ökonomische Knappheitsrelationen.

Show description

Read more