Download Das deutsche Gemeinderatsmitglied: Problemsichten – by Björn Egner, Max-Christopher Krapp, Hubert Heinelt PDF

By Björn Egner, Max-Christopher Krapp, Hubert Heinelt

Dieser Band greift die Frage nach der politischen Rolle von Gemeinderäten auf und behandelt die folgenden Fragen:
- Wie formiert sich in der Kommunalpolitik Interessenartikulation und -vertretung? Welche Rolle spielen Parteien bei der Interessenartikulation und -vertretung und wie nehmen Ratsmitglieder den Gemeinderat wahr - eher als Verwaltungs- oder als parlamentarisches Organ?
- Wie werden unterschiedliche Formen der Interessenvertretung und -vermittlung eingeschätzt? Inwiefern wird dabei auf das Modell repräsentativer Demokratie gesetzt - oder das einer darüber hinausgehenden partizipativen Demokratie?
- Wie wird die seit den 90er Jahren laufende kommunale Verwaltungsmodernisierung von Ratsmitgliedern wahrgenommen und wie wirken sich Faktoren wie etwa die Parteizugehörigkeit auf die jeweiligen Einstellungen aus?
- Welche sozialstrukturellen Merkmale weisen Ratsmitglieder auf?

Show description

Read or Download Das deutsche Gemeinderatsmitglied: Problemsichten – Einstellungen – Rollenverständnis PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen battle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Extra resources for Das deutsche Gemeinderatsmitglied: Problemsichten – Einstellungen – Rollenverständnis

Example text

4 Stärke der Akteure in der Wahrnehmung der Ratsmitglieder Zum Abschluss dieses Kapitels, in dem auf die institutionellen Strukturen auf kommunaler Ebene und ihre Veränderungen eingegangen worden ist, soll abschließend kurz auf die Frage eingegangen werden, wie Ratsmitglieder den Einfluss einzelner kommunaler Akteure und nicht zuletzt des Bürgermeisters wahrnehmen. Vorpomm. Niedersachsen NordrheinWestfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Insgesamt Bürgermeister 3,54 leitende Kommunalbedienstete 2,81 Ratsfraktionen 2,42 einzelne Ratsmitglieder 2,24 3,49 3,39 3,47 3,78 2,55 2,92 2,63 2,81 2,46 2,43 2,32 2,22 2,12 2,00 1,75 1,72 3,43 3,44 2,99 2,95 2,16 2,22 1,70 1,82 3,35 3,63 3,60 3,03 3,40 3,87 3,47 2,89 2,68 3,05 2,30 2,90 2,68 2,82 2,07 2,09 2,53 2,06 2,14 2,47 2,29 1,98 1,49 2,10 1,70 1,98 1,71 1,90 Arithmetische Mittelwerte auf einer Skala von 0 („kein Einfluss“) bis 4 („sehr hoher Einfluss“).

Zudem können Ratsfraktionen, die aufgrund ihrer kleinen Mandatszahl im Rat keinen Sitz im Verwaltungsausschuss erlangen, ein beratendes Mitglied entsenden („Grundmandat“). Zusätzlich kann der Rat auf Vorschlag des Bürgermeisters „Gemeinderäte“ (in Städten: „Stadräte“) für eine Amtszeit von acht Jahren wählen, die einen Bereich der Gemeindeverwaltung hauptamtlich leiten. Die so gewählten hauptamtlichen Beigeordneten haben allerdings im Verwaltungsausschuss nur beratende Stimme. Der Bürgermeister ist für die Geschäftsverteilung verantwortlich und besitzt gegenüber den Beigeordneten Weisungsrecht.

Die nächsten drei Variablen beziehen sich auf den Grad der Informationskontrolle, die der Rat gegenüber der Verwaltung ausübt bzw. ausüben kann. Die Variable IN08 bildet dabei das vorhandene oder nicht vorhandene generelle Informationsrecht des Rates in allen Bereichen der gemeindlichen Verwaltung ab. Besitzt der Rat kein generelles Informationsrecht, sind seine Kontrollrechte gegenüber der Verwaltung (und damit dem Bürgermeister) beschränkt, was zu einer Kodierung von „0“ auf dieser Variable führt.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 6 votes