Download Das Münchner Trainingsmodell: Beobachtung by P. Innerhofer PDF

By P. Innerhofer

Angewandte Psychologie

Show description

Read or Download Das Münchner Trainingsmodell: Beobachtung Interaktionsanalyse Verhaltensänderung PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen conflict, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional info for Das Münchner Trainingsmodell: Beobachtung Interaktionsanalyse Verhaltensänderung

Sample text

Die Handhabung eines Instrumentes kann mit Worten allein selten angemessen vermittelt werden. So z. B. werden sie kaum Skifahren lemen, wenn ihnen der Skilehrer nur schildem würde, wie sie fahren müssen. Wer mit den Lemtheorien nicht nur Vorträge halten und Artikel schreiben will, sondem wer mit ihrer Hilfe Kinder besser erziehen will oder psychisch Gestörten helfen will, der muB sie wie ein Instrument zu gebrauchen lemen. Das Demonstrationsexperiment ist für uns das Brett an dem wir den Hobel versuchen.

Bei der Auswertung des Verhaltens der Trainer kommt es daher regelmäSig zu Diskussionen, ob eine bestimmte ÄuSerung als Belohnung oder als neutraI oder gar als Bestrafung zu werten sei. ·ufJerung von verschiedenen Beurteilungen halten wir tür wichtig, die Diskussion darüber hingegen für entbehrlich oder gar für hinderIich. Es gibt im Erleben von Belohnung und Bestrafung individuelle Unterschiede, auch im erzieherischen Alltag. Viele Ereignisse sind nicht so eindeu- 36 tig, wie wir oft glauben, und das sollen die Eltem erfahren.

Solchen und ähnlichen Fragen sehen wir uns häufig gegenüber, wenn wir hauptberufliche Erzieher trainieren. Die Frage erscheint plausibeI, zumal, wenn wir die Reaktionen der Eltem auf schlechte Hilfe betrachten. Wir stellen fest: sie reagieren in ähnlicher Weise emotional, als wären sie bestraft worden, d. h. die Reaktionen sind teilweise denen im Bestrafungsspiel ähnlich. iene wieder geordnet und logisch. iedene Wesenheiten zu nennen hoffen, sondem weil diese Unterscheidung die Trainings besser gemacht hat.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 39 votes