Download Demokratietheorie und Demokratieentwicklung: Festschrift für by André Kaiser, Thomas Zittel PDF

By André Kaiser, Thomas Zittel

Die moderne Demokratie kann als Produkt eines Wechselverhältnisses zwischen ihren ideellen Grundlagen und konkreten historischen Erfahrungen begriffen werden. Die Beiträge des Bandes nehmen diese Perspektive auf und thematisieren drei zentrale Fragestellungen, die sich aus ihr ergeben: 1. Welche - in der Regel widerstreitenden - ideellen Grundlagen und Ordnungsvorstellungen liegen der Entwicklung der modernen Demokratie zugrunde? 2. In welchen institutionellen Ausprägungen erscheint die moderne Demokratie und wie können diese systematisch erfasst werden? used to be lernen wir aus der Entwicklungsgeschichte und der Praxis der modernen Demokratie hinsichtlich der Umsetzbarkeit abstrakter Ordnungsvorstellungen? three. Stellt sich die Frage nach der Leistungsbilanz und der Zukunftsfähigkeit von Demokratie. Kann diese historisch geronnene Ordnung neue Herausforderungen bewältigen und Problemlösungen anbieten?

Show description

Read or Download Demokratietheorie und Demokratieentwicklung: Festschrift für Peter Graf Kielmansegg PDF

Best german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit offer Chain Partnern empfohlen.

Additional resources for Demokratietheorie und Demokratieentwicklung: Festschrift für Peter Graf Kielmansegg

Sample text

London: Sage. Downs, Anthony (1957): An Economic Theory of Democracy, New York: Harper. Eder, Walter (1998): Aristocrats and the Coming of Athenian Democracy, S. 105-140, in: Morris, IanlRaaflaub, Kurt A. ), Democracy 2500? Question and Challenges. 2. Dubuque, Iowa: KendalllHunt. Euripides (1970): Hiketiden. Herausgegeben von Dietrich Ebener. Berlin: Akademie-Verlag. Fishkin, James S. (1991): Democracy and Deliberation. New directions for Democratic Reform. New Haven: Yale University Press. Fishkin, James S.

Die relativ konkretesten Vorschlage einer Institutionalisierung der deliberatiyen Demokratie macht Barber (1984). Er schlagt einen "institutional framework" fiir die "strong democracy" vor. Eines der Kriterien fiir die Institutionen ist, dass sie "realistic and workable" sein sollten (Barber 1984: 202). Wir wollen hier nicht das gesamte Institutionengefiige ausbreiten, sondern nur die wichtigsten Elemente herausgreifen. Ais absolut unverzichtbar begreift Barber in Anlehnung an Arendt und Tocqueville die Institutionalisierung von "strong democratic talk" auf der Ebene kleiner lokaler Einheiten.

Tomorrow's telecommunications technology almost certainly will". 1st die partizipatorische Demokratie in der Moderne also als elektronische Demokratie wieder herstellbar? Bevor wir diese Frage erortern, wollen wir die wichtigsten technologisch ermoglichten Erwartungen der elektronischen Demokratie noch etwas systematisieren. Als einer der ursachlichen Faktoren fUr die Herausbildung der reprasentativen Demokratie hat Dahl (1989) die Veranderung der raumlichen GroBe angegeben. Und dieser Faktor Raum wird durch die schnelle und direkte Kommunikation in Computernetzen relativiert (Zittel 2001).

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 18 votes