Download Die Staublungenerkrankungen Band 2: Bericht über die 2. by H. Gärtner (auth.), o. ö. Prof. Dr. med. K. W. Jötten, Dr. PDF

By H. Gärtner (auth.), o. ö. Prof. Dr. med. K. W. Jötten, Dr. med. W. Klosterkötter, Priv.-Doz. Dr. rer. nat. G. Pfefferkorn (eds.)

Show description

Read or Download Die Staublungenerkrankungen Band 2: Bericht über die 2. Internationale Staublungen-Tagung des Staatsinstitutes für Staublungenforschung und Gewerbehygiene beim Hygiene-Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster/Westf. vom 2. bis 4. Nov. 1953 PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen battle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Extra info for Die Staublungenerkrankungen Band 2: Bericht über die 2. Internationale Staublungen-Tagung des Staatsinstitutes für Staublungenforschung und Gewerbehygiene beim Hygiene-Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster/Westf. vom 2. bis 4. Nov. 1953

Sample text

Verordnung und vor der Durchführung von Reihenuntersuchungen gibt es Erklärungen. Es sei nur an die Überalterung der Belegschaften durch den Krieg erinnert, wodurch die Zahlen erhöht werden. Eine weitere Ursache war, daß in den schlechten Jahren nach dem Krieg der Bergmann mancherlei Vergünstigungen erhielt, die bei einer Invalidisierung verloren gehen konnten. Deshalb war bis 1948 der Drang zur Meldung gering. Alle diese Gründe gelten nicht nur für das Ruhr-Kohlenrevier und das Saarland, sondern wahrscheinlich auch in anderen Ländern in wechselndem Umfang.

Erwähnt werden müssen in England aber ebenso die konsequenten Tierversuche von KiNG und seinen Mitarbeitern, bei denen die mineralogische Seite von HeITn NAGELSCHMIDT kontrolliert wurde, dessen eigenes Laboratorium in Sheffield vorwiegend auf technischem Gebiet arbeitet und Beiträge zur Staubbestimmung und Staubuntersuchung herausbrachte. Forschungsstellen ähnlicher Art finden sich in Frankreich, Belgien und in den USA; in Frankreich unter der Leitung von POLICARD die Laboratorien der Charbonnage de France in Verneuil, in Belgien das Institut d'Hygiene des Mines in Hasselt, und in den USA z.

Ich möchte in diesem Übersichtsreferat jetzt zunächst an einigen Zahlen zeigen, daß das Problem Staublunge heute noch so aktuell ist, wie vor 4 Jahren, daß aber günstigere Ausblicke möglich sind. Anschließend soll dann über die Sachverständigen-Konferenz in Sidney berichtet und über einige Entwicklungen auf dem Gebiete der Ätiologieforschung gesprochen werden. Im abschließenden Teil werde ich noch auf einige spezielle Fragen, die in den letzten Jahren Bedeutung gewonnen haben, kürzer eingehen müssen.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 25 votes