Download Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte by Nicole Burzan (auth.), Nicole Burzan, Peter A. Berger (eds.) PDF

By Nicole Burzan (auth.), Nicole Burzan, Peter A. Berger (eds.)

Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches challenge für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die „Mitte“ neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie zunehmender Abstiegsängste.
Der Band richtet sich auf Dynamiken sozialer Ungleichheit, die sowohl auf die individuelle Ebene abzielen, beispielsweise in shape sozialer Mobilität, aber auch auf Dynamiken der gesellschaftlichen Mitte als Kollektiv und ihre sozialen Funktionen. Zu diesem Zweck vereint der Band sowohl Beiträge, die empirisch aktuelle Entwicklungen auf verschiedenen Ebenen thematisieren und dabei die obigen Thesen hinterfragen, als auch solche, deren Schwerpunkt auf konzeptionellen Argumenten und der Diagnose des gesellschaftlichen Rahmens für Veränderungen dieser „Mitte“ liegt.

Show description

Read or Download Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte PDF

Best german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen struggle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte

Example text

24 Berger, Peter A. (2003): Kontinuität und Brüche. Herausforderungen für die Sozialstruktur- und Ungleichheitsforschung im 21. Jahrhundert. In: Orth/Schwietring/Weiß (2003): 473-490 Berghoff, Hartmut (2005): Moderne Unternehmensgeschichte. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh Böhnke, Petra (2005): Teilhabechancen und Ausgrenzungsrisiken in Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 37. 31-36 Wohlstandspanik und Statusbeflissenheit 41 Bourdieu, Pierre (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft.

Nervöse und besorgte Verteilungskonflikte um Status und Wohlstand scheinen unvermeidlich und zugleich notwendig (vgl. Vogel 2009). Denn sie enthalten nicht nur eine materielle Seite, sondern stets auch eine normative Dimension. Wer über die Mitte spricht, der thematisiert das Ganze der Gesellschaft. Literatur Aristoteles (1991): Die Nikomachische Ethik. Übersetzt von Olof Gigon. München: Deutscher Taschenbuch Verlag Bauman, Zygmunt (2003): Flüchtige Moderne. Frankfurt a. : Suhrkamp Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft.

Die innere Stabilität und Ausgeglichenheit des Einzelnen ist in dieser Perspektive die Voraussetzung für die äußere Stabilität des Gemeinwesens. In der Formel der „aurea mediocritas“ des Horaz wirkt diese Sichtweise fort und prägt bis auf den heutigen Tag das Nachdenken über die rechte Ordnung der Gesellschaft. Auch in der bürgerlichen Literatur findet sich seit dem 18. Jahrhundert der positive Grundton einer produktiven Mitte, der bis in die aktuelle politische Rede fort klingt, die sich – ob liberal oder grün, ob christ- oder sozialdemokratisch – um die „neue Mitte“ der Gesellschaft müht.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 15 votes