Download Epilepsie: Nutzliches zu Behandlung und Beratung by Jürgen Bauer PDF

By Jürgen Bauer

Menschen mit epileptischen Anfällen so wirksam wie möglich zu helfen, heißt die Behandlungs- und Beratungsmöglichkeiten im voraus ins Auge zu fassen und den Weg in all seiner Konsequenz zu verfolgen. Nur ein informierter Arzt ist auch ein kompetenter Arzt. Er muss die Grenzen sozialer Beschränkungen für den Patienten ausloten und die Konsequenzen der Therapie überzeugend vermitteln. Dieses Buch soll zur optimalen Behandlung aus Sicht beider Beteiligten, sufferer und Arzt, beitragen. Der Wunsch des Patienten ist dabei maßgebend, der Arzt zeigt die Möglichkeiten der heutigen Medizin auf, aber auch die menschlich definierten Grenzen.

Show description

Read or Download Epilepsie: Nutzliches zu Behandlung und Beratung PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Additional resources for Epilepsie: Nutzliches zu Behandlung und Beratung

Sample text

F=70Hz ~ ~ 19 ~~~~ T = O,35 Abb. 4. ,.. f'"\~~ ~_,. \Il('/'i·rv-vIf. _,_~. """'" 12 L. -. -....... " .. -I~~~\,a. ,.... --- . /'o.. _- .. ~~r. ~1MNJIftNJ~JJ 6 ~,r,"'·v-.... -, 8 9 7 ~~"'~vv"'..... ___________ ~_ 10 11 1 0 ~__""' .. I"-Vl"'V. I. ~_ .... __..... ,,~~~ --''->... ,. ~~~~"""-r~~~'rv... , _____.. ~~_~ EKdl-~~~-~~--~~--~- ,~~---' 1----1 00:46:14 V =70 ~V F= 30 Hz T= O,3s 1s Abb. 5. Hochfrequente rhythmische Aktivitiit links-temporal im Beginn eines fokalen Anfalis Methoden III 5~1 :0 2 6 .

6. Lebensmonat autosomal-rezessiver Erbgang stimulusinduzierte epileptische Anfalle Myoklonien Blindheit (Cherry Red Spot im Augenfundus) Hypotonie Hepatosplenomegalie Demenz Diagnose und Verlauf II1II • Literatur Aminoff MJ (1995) Neurology and General Medicine. Churchill Livingstone, New York Annegers JF, Shirts SB, Hauser WA, Kurland LT (1986) Risk of recurrence after an initial unprovoked seizures. Epilepsia 27:43-50 Bauer J (1999) Rational diagnosis of non-epileptic seizures. In: Schmidt D, Schachter S (eds) Epilepsy.

Differenzialdiagnose epileptischer Anfalle (nach Guberman und Bruni, 1999) Leitsymptom Bewusstseinsverlustl -stiirung Synkope Transierte zerebrale Ischamie Metabolische Sttirung (z. B. Hypoglykamie) Narkolepsie Intoxikation Migrane" Psychogene Anfalie/Fugue Transiente globale Amnesie .. Leitsymptom Stun Himstammdurchblutungsstorung Vestibulare Storung Kardiale Arrhythmie Bewegungsinduzierte Dystonie Kataplexie Hydrozephalus Polyneuropathie Parkinson-Syndrom Gangstorung bei alteren Menschen Psychogene Anfalle Syndrome des Genoux bleus Leitsymptom Sensomotorische Stiirung Psychogene Anfalle Transiente zerebrale Ischamie Extrapyramidale Bewegungsstorung Tic Startle-Reaktion Posthypoxischer Myoklonus Vestibulare Sttirung Kataplexie Tonische Anfalle bei Multipler Sklerose Hemifazialer Spasmus Parasomnie Einschlafmyoklonien Restless-leg-Syndrome Leitsymptom Psychische Stiirung Psychogene Anfalle Psychose Panikattacken Intoxikation ..

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 6 votes