Download Ergebnisse der Biologie by D. Ferdmann, O. Feinschmidt (auth.), K. v. Frisch, R. PDF

By D. Ferdmann, O. Feinschmidt (auth.), K. v. Frisch, R. Goldschmidt, W. Ruhland, H. Winterstein (eds.)

Show description

Read or Download Ergebnisse der Biologie PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Additional info for Ergebnisse der Biologie

Example text

Was die Stickstoffverbindungen des Herzmuskels betrifft, so bleiben, wie unsere Untersuchungen ergeben haben, Gesamt- und Reststickstoffgehalt des Herzmuskels wahrend des Winterschlafes unverandert. Autolyseversuche. Unsere Untersuchungen iiber die chemischen Vorgange, die in den Muskeln winterschlafhaltender Tiere verlaufen, haben ergeben, daB der eigentiimliche funktionelle Zustand der Muskeln wahrend des Winterschlafes nicht nur mit Veranderungen der chemischen Bestandteile, sondern auch mit solchen der fermentativen Eigenschaften des Muskelgewebes verkniipft ist (FERDMANN U.

So haben Untersuchungen von FERDMANN U. FEIN SCHMIDT (I) erwiesen, daB im Herzmuskel Kreatinphosphorsaure vorhanden ist. Nach MAR,TINO ist die Kreatinphosphorsaure im Herzmuskel nicht gleichmaBig D. FERDMANN und O. FEINSCHMIDT: verteilt, - Ventrikel und Apex sind reicher an dieser Substanz. Der Kreatinphosphorsauregehalt des Herzmuskels ist im Vergleich zu demjenigen der willklirlichen Muskeln gering. Weitere Untersuchungen haben als chemische Bestandteile des Herzmuskels Pyrophosphat (LOHMANN), reduzierende Phosphorsaureverbindungen (FEINSCHMIDT) und Adenylsaure (POHLE) erwiesen.

FEINSCHMIDT: verteilt, - Ventrikel und Apex sind reicher an dieser Substanz. Der Kreatinphosphorsauregehalt des Herzmuskels ist im Vergleich zu demjenigen der willklirlichen Muskeln gering. Weitere Untersuchungen haben als chemische Bestandteile des Herzmuskels Pyrophosphat (LOHMANN), reduzierende Phosphorsaureverbindungen (FEINSCHMIDT) und Adenylsaure (POHLE) erwiesen. Der Herzmuskel ist reich an Phosphatiden. Nach SORG besteht die Fraktion des saure16slichen Phosphors des Herzmuskels ausschlieBlich aus Phosphatiden.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 22 votes