Download Forschung in der Chirurgie: Konzepte, Organisation, by H. G. Berger, A. Schwarz, F. Gansauge, A. K. Nüssler PDF

By H. G. Berger, A. Schwarz, F. Gansauge, A. K. Nüssler (auth.), Professor Dr. H. G. Berger, Dr. A. Schwarz, Professor Dr. U. B. Brückner, Professor Dr. W. Hartel (eds.)

Auf vielfachen Wunsch gibt die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie einen Überblick über den Stand der Chirurgischen Forschung in Deutschland heraus. Die Beiträge deutscher Spitzenforscher informieren über die Grundlagen, Schwerpunkte, Fächer und Organisationsstrukturen sowie die Aktivitäten der einzelnen Institutionen.

Show description

Read Online or Download Forschung in der Chirurgie: Konzepte, Organisation, Schwerpunkte: Eine Bestandsaufnahme — Universitäre Einrichtungen PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen warfare, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Extra resources for Forschung in der Chirurgie: Konzepte, Organisation, Schwerpunkte: Eine Bestandsaufnahme — Universitäre Einrichtungen

Sample text

Qualitätssicherungsmaßnahmen objektivieren die Befunde. Die Glaubwürdigkeit der Resultate ist verpflichtende Maxime. Ein vorurteilsfreies Vertrauen in die Notwendigkeit und die "Aufrichtigkeit" jeder Art von Forschung ist unverzichtbar, weil der ökonomische Druck - bei allem Respekt gegenüber unabhängiger Wissenschaft - dazu zwingt, zum frühestmöglichen Zeitpunkt einer Forschungsabsicht auch den Zielen und Erwartungen der Investoren, d. h. von Industrie und Gesellschaft, Rechnung zu tragen. Dies bedeutet, daß nicht erst an gewandte Forschung, sondern bereits Grundlagenforschung in bestimmten Grenzen steuernden Einflüssen unterworfen werden muß.

Bedeutung der Medicalprodukte und Implantate Der dritte für die klinische Forschung und den ärztlichen Alltag bedeutungsvolle Industriebereich umfaßt die Hersteller von Verbandmitteln, Medicalprodukten und Implantaten. 1995 wirksam wurde, in ein neues Licht gerückt. Die gesetzlichen Auflagen für die betroffenen Produkte wurden erweitert und sehr verschärft. Gleichzeitig erfuhren die Produkte dadurch aber eine qualitative Aufwertung. Für die forschenden Kliniken bedeutet dies, daß auch dieser Produktspezies zukünftig mehr Forschungskooperation zwischen Industrie und Universitätsmedizin 37 Gewicht beizumessen ist.

Das gegenseitige Verständnis für die Aufgaben verbesserte außerdem das Arbeitsklima und die Ergebnisse. Die deutschen Kliniken sind dabei, sich der neuen Forschungs- und Studienkultur anzupassen. Großenteils sind die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Schwierigkeiten werden aber insbesondere aus zwei Bereichen berichtet. 1. Unverständnis besteht immer noch gegenüber den Richtlinien zur "Good Clinical Practice for Trials on Medicinal Products in the European Community (GCP)". Dieser elementare Arbeitstitel darf zukünftig absolut kein Diskussionsgegenstand mehr sein.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 43 votes