Download GOÄ 2015: Gebührenordnung für Ärzte - Kommentare, Analoge by Peter M. Hermanns, Gert Filler, Bärbel Roscher PDF

By Peter M. Hermanns, Gert Filler, Bärbel Roscher

Gute Leistung muss intestine bezahlt werden

Kommentierung der einzelnen Leistungen

  • Abrechenbarkeit
  • Steigerungssätze
  • Mögliche Ausschlüsse
  • Aktuelle Gerichtsurteile

Praktische Abrechnungstipps und -beispiele mit
Analogen Bewertungen gemäß moveä §6 (2), Auslegungshinweisen und Beschlüssen, u.a. von

  • BÄK und des Zentralen Konsultationsausschusses für Gebührenordnungsfragen
  • Berufsverbänden
  • PVS

Besondere Berücksichtigung von

  • Hinweisen auf IGeL-Leistungen
  • Umsatzsteuerpflicht für Ärzte
  • Ambulante spezialärztliche Versorgung (ASV) im GKV-Bereich – teilweise z.Zt. Abrechnung nach GOÄ
  • Abrechnung gegenüber der Beihilfe

PLUS

  • Hinweis auf die Kommentierung praxisrelevanter Analognummern der PKV zur Gebührenordnung für Ärzte
  • Anwendung und Auslegung der GOÄ-Paragraphen im Krankenhausbereich mit Gerichtsurteilen
  • Abrechnung von Spezialbereichen, u.a. Schmerztherapie, Schlafmedizin
  • Ärztliche Leichenschau mit Dokumentation und ICD-Kodierungen
  • Hinweise und Leistungsübersicht zur Abrechnung nach moveä für Zahnärzte

Alle Informationen für die erfolgreich optimierte Abrechnung:
korrekt, rechtssicher, vollständig.

Show description

Read or Download GOÄ 2015: Gebührenordnung für Ärzte - Kommentare, Analoge Bewertungen, Abrechnungstipps, Anmerkungen und Beschlüsse der BÄK, IGeL PDF

Best geriatrics books

Healthy Longevity in China: Demographic, Socioeconomic, and Psychological Dimensions (The Springer Series on Demographic Methods and Population Analysis)

Key examine within the world’s greatest getting older inhabitants – in China – has fed into this significant new paintings, which goals to respond to questions serious to older humans world wide. those comprise: is the interval of incapacity compressing or increasing with expanding existence expectancy and what elements are linked to those developments within the contemporary a long time?

Delirium in Old Age (Oxford Medical Publications)

Delirium is a cognitive sickness which include deficits of realization, arousal, realization, reminiscence, orientation, conception, speech and language. It represents the main widespread hassle of hospitalisation within the older inhabitants. regardless of its value when it comes to medical, monetary and social issues, and regardless of significant advances long ago decade, it is still a comparatively misunderstood and mis-diagnosed situation.

Handbook of the Clinical Psychology of Ageing

The 1st authoritative reference on medical psychology and getting older, the guide of the medical Psychology of growing older was once universally considered as a landmark book while it used to be first released in 1996. absolutely revised and up to date, the second one variation keeps the breadth of insurance of the unique, supplying an entire and balanced photo of all components of medical study and perform with older humans.

Healthy aging : principles and clinical practice for clinicians

An American magazine of Nursing 2014 publication of the 12 months in Gerontologic Nursing! Meet the demanding situations of taking care of today’s fastest-growing overall healthiness care inhabitants Older adults are one of the quickest turning out to be age teams, and based on the U. S. division of health and wellbeing and Human companies, it's expected that greater than 37 million humans during this team will deal with greater than 1 continual situation or comparable incapacity through 2030, together with diabetes mellitus, arthritis, congestive middle failure, and dementia.

Additional info for GOÄ 2015: Gebührenordnung für Ärzte - Kommentare, Analoge Bewertungen, Abrechnungstipps, Anmerkungen und Beschlüsse der BÄK, IGeL

Example text

Diese Problematik wird z. B. 2012, AZ: 1 StR 45/11) 16 Gebührenordnung für Ärzte § 1 bis § 12 §4 Vergütungen – Gebühren Leistungen durch Dritte Wird ein weiterer Arzt auf Veranlassung des behandelnden Arztes tätig (z. B. ein Laborarzt, Pathologe), muss der Patient unterrichtet werden, dass er von diesem Arzt auch eine Rechnung erhält. Die Informationspflicht gilt sowohl für den ambulanten als auch für den stationären Bereich. 1. Beispiel: Ein stationärer Patient in der Chirurgie kann in der Regel auf Veranlassung des Chirurgen vor einer Operation von einem Laborarzt, einem Internisten, einem Radiologen und einem Anästhesisten behandelt werden.

Auch wenn es hinsichtlich der Angemessenheit keine schematische Vorgabe gibt, müssen unangemessen hohe Honorarforderungen trotz abgeschlossener Vereinbarung berufsrechtlich beanstandet werden. Es kann aber durchaus möglich – und angezeigt – sein, für das Honorar für eine operative Leistung im Falle einer außergewöhnlich zeitaufwändigen, schwierigen und risikoreichen Operation einen relativ hohen Steigerungssatz zu vereinbaren, wenn die Honorierung der übrigen Leistungen (vorbeugende Maßnahmen und nachoperative Betreuung) innerhalb des Gebührenrahmens der GOÄ erfolgt.

Med. 2004), Seite A-1693 Ergänzend wird noch angeführt: „Die abweichende Honorarvereinbarung setzt ,eine persönliche Absprache im Einzelfall‘ voraus. Das heißt: Der Patient muss in einem persönlichen Gespräch mit dem Arzt über die Modalitäten der Behandlung und der Vergütung informiert werden. “ ᭣ 13 § 3, § 4 Gebührenordnung für Ärzte § 1 bis § 12 Gebühren § 3 Vergütungen Als Vergütungen stehen dem Arzt Gebühren, Entschädigungen und Ersatz von Auslagen zu. Kommentar: ) Gebühren sind die Vergütungen, die für die im Gebührenverzeichnis genannten ärztlichen Leistungen zu zahlen sind.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes