Download Halbmikromethoden zur automatischen Verbrennung organischer by Dr.-Ing. Eduard Sucharda, Ing. Bogusław Bobrański (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Eduard Sucharda, Ing. Bogusław Bobrański (auth.)

Show description

Read or Download Halbmikromethoden zur automatischen Verbrennung organischer Substanzen und ebullioskopischen Molekulargewichtsbestimmung PDF

Similar german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit provide Chain Partnern empfohlen.

Extra info for Halbmikromethoden zur automatischen Verbrennung organischer Substanzen und ebullioskopischen Molekulargewichtsbestimmung

Example text

Jetzt wirft man durch den Kühler R die Substanz in Form grobkörniger Kristalle oder Pastillen hinein. Nach 2 bis 3. Minuten erzielt man einen neuen Thermometerstand, welcher dem Siedepunkte der Lösung entspricht. Bei unseren Versuchen haben wir das kleine Beckmann -Pregl- Thermometer verwendet, doch ist dazu jedes mit einem nicht zu großen Quecksilbergefäß ausgestatteteB e c kma n nsche Thermometer brauchbar. Die Substanz wird auf einer gewöhnlichen analytischen Waage abgewogen. Für eine gute Molekulflrgewichtsbestimmung ist die Wahl des Lösungsmittels sehr wichtig.

Die Konstruktion des Apparates l ) geht aus der Abb. 6 hervor. Das Siedegefäß B, das wellenförmige Rohr Wund Siphonrohr S werden mit dem Lösungsmittel, welches etwa 4 bis 5 ccm beträgt, gefüllt. 6. Kelches K reicht, wenn das Thermometer in Quecksilber eingetaucht ist. Dann erwärmt man vorsichtig den Mantel M mit einer großen, nicht zu heißen Flamme eines 'in der Hand geschwenkten Bunsenbrenners, um allzu großes Kondensieren der Dämpfe des LösungsmittelEl beim Beginn des Versuches zu verhindern.

7,SO. Heft SO. Prof. Dr. C. D 0 r n 0: Klimatologie im Dienste der l1edizin. 3,-. dungen. Heft5t. Prof. Dr. C. Isenkrahe: Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie. 4,50. Heft 52. -lng. Max Moeller: Das Ozon. 6,-. darstellung. Mit 32 Textfiguren. Heft 53. Dr. V. Gei I e n : l1athematik und Baukunst als Grundlagen abendländischer Kultur. - Wiedergeburt der l1athematik aus dem Geiste Kants. 3,-. Heft 54. Dr. H. He in r ich Fra n c k: Die Verwertung von synthetischen Fettsäureestern als Kunstspeisefette in wirtschaftlicher, physiologischer und technischer Beziehung.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 45 votes