Download Interorganisationssysteme in der Logistik: by Rainer Alt PDF

By Rainer Alt

Logistik und Informationssysteme bedingen sich gegenseitig: Einerseits sind Informationssysteme die zentrale Voraussetzung zur Erstellung zeitgenauer und zugleich effizienter logistischer Systemlösungen. Andererseits gewinnt die physische Zustellung von Produkten in virtuellen Organisationen und im digital trade an zunehmender Bedeutung. Dieses Buch geht von der empirischen Beobachtung aus, daß zwar bereits seit längerem entsprechende Informationssysteme eingesetzt werden, ihr Erfolg jedoch z. T. erheblich hinter den Erwartungen zurückbleibt. Ausgehend vom Strukturwandel in Logistik und Informationstechnik wird zur Untersuchung dieser widersprüchlichen Fragestellung ein systemtheoretisch orientierter Bezugsrahmen entworfen, der insbesondere die Beziehung zu den nicht-technischen Einflußfaktoren herstellt. Anhand dieses mehrdimensionalen Rasters diskutiert der Autor zunächst die Gestaltung alternativer Koordinationsinstrumente und die Wirkungen des IOS-Einsatzes. Im Anschluß vermittelt eine Ist-Analyse einen Überblick über den heutigen Einsatz von Interorganisationssystemen in der Logistik und analysiert anhand des Interaktionsmodells die schwache Akzeptanz zweier Beispielsysteme der Transportbörsen und der Cargo-Community-Systeme. Die Ergebnisse dieser Fallstudien fließen einerseits in das Konzept eines zukünftigen Logistikdienstes, der computerintegrierten Logistik (CIL), und andererseits in ein Framework für den IOS-Einsatz, das Adoptions-Dreieck, ein.

Show description

Read Online or Download Interorganisationssysteme in der Logistik: Interaktionsorientierte Gestaltung von Koordinationsinstrumenten PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen battle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional info for Interorganisationssysteme in der Logistik: Interaktionsorientierte Gestaltung von Koordinationsinstrumenten

Sample text

2-6), die sich ergeben aus: l2 D den Bedarfen von Handel und Industrie, die vermehrt zeitgerechte Dienstleistungen fordern, die gemäß eines 'one stop shopping' sowohl individualisierte als auch standardisierte Leistungen umfassen müssen. D der spezifischen Situation im Logistiksektor, die sowohl zur präzisen Steuerung des Sendungsverlaufs (kleinmaschigere Regelkreise) als auch zum Handling des Allokationsproblems (Markttransparenz und Koordination zwischen Verkehrsträgern) Abstimmung erfordert.

B. zwischen Pacific Telesis und SBC) [CauleylLipin 1996, A3] oder die Akquisition von TBS (Turner Broadcasting Services) durch Time Warner im September 1995. Time Wamer avancierte dadurch zum größten Medienkonzem weltweit. Gleichzeitig verwischen sich aber mit der interorganisatorischen Vernetzung die Unternehmensgrenzen, was die Unternehmensgröße einer genauen Meßbarkeit zunehmend entzieht [Klein 1996, 10]. Sydow/Windeler [1994, 11] berichten daher von einem Trend zu einer "stärkeren Vermarktlichung bislang hierarchisch bzw.

Ebenso wie informationstechnische Fortschritte zu Anfang des 20. Jahrhunderts das Aufkommen vertikal integrierter 'managerial hierarchies' erst erlaubten [Chandler 1977, 484ff; Yates 1989, 63ffj, steht heute die Telematik im Zentrum virtueller Organisations strategien [NohriaJBerkley 1994]. Davidowl Malone [1992] beschreiben anhand virtueller (bzw. hochindividualisierter) Produkte und virtueller Unternehmen die starke Abhängigkeit verteilter Produktionsmodelle von den kompensierenden informationstechnischen Potentialen.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 5 votes