Download Kosten senken mit CRM: Strategien, Methoden und Kennzahlen by Gregor Stokburger, Mario Pufahl (auth.) PDF

By Gregor Stokburger, Mario Pufahl (auth.)

Mario Pufahl, Diplomkaufmann, ist supervisor und Projektleiter der xact4u procedure consulting AG.
Gregor Stokburger, Diplomkaufmann, ist Berater bei Cap Gemini Ernst & younger Consulting. Seine Tätigkeit umfasst CRM-Strategie, Prozessdesign und Implementierung sowie advertising- und Kampagnenmanagement.

Show description

Read Online or Download Kosten senken mit CRM: Strategien, Methoden und Kennzahlen PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra info for Kosten senken mit CRM: Strategien, Methoden und Kennzahlen

Sample text

Damit dem Kunden optimale Produkte und Serviceleistungen angeboten werden konnen, sind neben einer kundenorientierten Unternehmensstrategie auch die entsprechenden informationstechnischen 46 Wissen - Kostenreduktionspotenziale durch Informationen Voraussetzungen zu schaffen. Stark umkiimpfte Miirkte, gepaart mit gestiegenen Kundenbedurfnissen, erfordern moderne integrierte Informationssysteme und damit die Ablosung historisch gewachsener EDVInsel-Losungen. Die individuelle Kundenansprache mit zugeschnittenen Produkten und Dienstleistungen erfordert auf Unternehmensseite eine kundenzentrierte Sicht der beteiligten Unternehmensbereiche.

Dabei handelt es sich urn die operativen intern en und externen Datenquellen, die Transformationsprogramme (Extrahieren, Voraussetzungen eines wertorientierten Kundenmanagements 51 Clod I • • Abbildung 11: Grundlegende Architektur eines Data-Warehouse-Systems Bereinigen, Transforrnieren, Laden), die Metadatenbank, das Archivierungs system rOberwachungs- und Adrninistrationstools) und die Frontend-Schnittstelle (Datenbereitstellung, OLAP, Data Mining). Diese sind unerlasslich, urn die gestellten Anforderungen an ein Data Warehouse zu erreichen.

Schon der Prozess der eigenen 1st-Analyse und die Kenntnis von Ursachen-Wirkungsketten bringt einen wichtigen Hinweis auf Verbesserungspotenziale. Ziel ist es, nicht nur "Weltklasse" im Messen zu sein, urn die Datenbasis fur Benchmarks zu schaffen, sondern auch "Weltklasse" im Umsetzen. Bechmarking geht jeden im Unternehmen an und ist deshalb von allen im Team als kontinuierlicher Verbesserungsprozess umzusetzen. • Fur Benchmarking und fur Veranderungen ist ein klares Commitment auf allen Ebenen erforderlich.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 33 votes