Download Kryptogamen: Cyanobakterien Algen Pilze Flechten Praktikum by o. Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Esser (auth.) PDF

By o. Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Esser (auth.)

"Der ist aber nicht nur ein Praktikumsbuch, sondern auch ein Lehrbuch, das seinen besonderen Wert durch einen sehr ausfuhrlichen Pilzteil erhalt, wie er in dieser shape in keinem vergleichbaren Lehrbuch dargestellt ist. Einer besonderen Empfehlung bedarf dieses Buch nicht, es ist fur jeden Biologiestudenten (und auf diesem Gebiet Lehrenden) eine Notwendigkeit." (Biologie in unserer Zeit)

Show description

Read or Download Kryptogamen: Cyanobakterien Algen Pilze Flechten Praktikum und Lehrbuch PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Additional info for Kryptogamen: Cyanobakterien Algen Pilze Flechten Praktikum und Lehrbuch

Example text

3751), Pepton (Merck Nr. 7216). Technisch-methodischer Tell 25 FlOssige Niihrmedien werden nur fUr einige Wasserpilze benotigt, wenn man bestirnmte Formen von deren beweglichen Fortpflanzungszellen erhalten will. Bei allen anderen Pilzen verwendet man die leichter zu handhabenden Kulturen auf Agarmedien. Universalmedien: Mais-Medium. Standard-Medium fur die meisten Pilze, sowohl fUr Stammkulturen als auch fUr die Demonstration der vegetativen und sexuellen Fortpflanzungsorgane geeignet. Maismehlextrakt 1000ml 5g Malzextrakt 100KOH 2ml Maigmehlextrakt: 250 g Maismehl in 101 Leitungswasser suspendieren und bei 60 0 C iiber Nacht inkubieren.

Technisch-methodischer Tell 14 Technisch-methodischer Teil In diesem Kapitel geben wir Hinweise fur die Beschaffung von Kursmaterial, Anleitungen for die Durchfohrung von Laborkulturen und Priiparationstechniken, die von allgemeiner Bedeutung flir die Bearbeitung der Kryptogamen insgesamt sind. 49) werden nur spezielle methodische Angaben flir bestimmte Objekte gemacht. Dies erspart einerseits eine Wiederholung gangiger Techniken und flihrt zu einer Straffung des Textes; andererseits erfordert diese Darstellung jedoch ein mehrfaches Nachschlagen, das durch entsprechende Seitenangaben im Text erleichtert wird.

265). Linsen wasser Pepton Mineralien-Stammlosung 900ml 1g 100mi Linsenwasser: 10 g trockene Linsen zerreiben und in 1000 ml Leitungswasser suspendieren, iiber Nacht bei 60°C halten, dekantieren, Bodensatz verwerfen. Mineralien·StammI6sung: In 1000 ml dest. ; 3 g MgSO. X 7 H, 0; 1 g CaCl,; 0,16 g FeCI, X 6 H, 0; 0,3 g ZnSO •. Medien (nach Shaw) fur die Kultur von Phytophthora Medium A: zur Demonstration der Sporangienbildung (S. 279) Stammlosung I Stammlosung II aqua dest. 250 ml 250 ml 500ml Medium B: zur Demonstration des Sexualzyklus (S.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 14 votes