Download Lebenslanges Lernen im Beruf — seine Grundlegung im Kindes- by Frank Achtenhagen, Wolfgang Lempert PDF

By Frank Achtenhagen, Wolfgang Lempert

Dieser Band enthält Gutachten, die sich vor allem mit den Komponenten, Bedingungen, Barrieren und Förderungsmöglichkeiten des lebenslangen Lernens auseinandersetzen.
Sie beziehen sich auf fundamentale psychische Funktionen, auf langfristige Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung, auf spezifischer Lernprozesse in Arbeits-und Organisationsstrukturen sowie auf pathologische Hemmnisse lebenslangen Lernens.
Die hier abgedruckten Expertisen analysieren bisher vorliegende Forschungsergebnisse und verdichten sie zu Handlungsempfehlungen.

Show description

Read or Download Lebenslanges Lernen im Beruf — seine Grundlegung im Kindes- und Jugendalter: Band 3: Psychologische Theorie, Empirie und Therapie PDF

Best german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit provide Chain Partnern empfohlen.

Extra resources for Lebenslanges Lernen im Beruf — seine Grundlegung im Kindes- und Jugendalter: Band 3: Psychologische Theorie, Empirie und Therapie

Example text

Schlusswort Wir stehen erstens vor dem Phanomen, dass das Management von Wissen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Dieses Phanomen ist nur auf den ersten Blick eines, das lediglich die Unternehmen auf einer organisationalen Ebene betrifft. Es ist auch ein Phanomen, das den Einzelnen herausfordert und auf das Engste mit Lemen verkniipft ist: Wissensmanagement als individuelle Kompetenz. Wir stehen zweitens vor dem Phanomen, dass die Implementierung von Wissensmanagement mit groBen Hindernissen zu kampfen hat.

Forschungsberieht Nr. 93. lHeisig, P. (1998): KVP und Wissensmanagement. Kiiln: Bachem Meyer-Dohm, P. (1991): Bildungsarbeit in lernenden Unternehmen. lSchneider, P. ): Berufliche Bildung im lernenden Unternehmen. Neue Wege zur beruftichen Qualifizierung. Stuttgart: Klett, S. lRoehl, H. (1998): Von Inseln und Briicken - Wissensentwicklung durch Szenarien bei der Daimler-Benz AG. zfo, 3, S. 167-170 MittelstraB, J. (1998): Information oder Wissen - vollzieht sich ein Paradigmenwechsel? In: Tagungsband zum bmb+f KongreB "Zukunft Deutschland in der Wissensgesellschaft".

B. Lesen) vermittelt werden sollte. Mittlerweile hat sich immer mehr die Sichtweise durchgesetzt, dass Metakognitionen im Kontext bereichsspezifischer Fertigkeiten bzw. Leistungsbereiche vermittelt werden sollten (vgl. Baker, 1994; Hasselhorn, 1992; Schneider & Pressley, 1997). Dies spiegelt sich etwa in den vier Instruktionsprinzipien wider, die Schneider und Hasselhorn (1988) als entsprechende Gestaltungsperspektive fUr den Mathematikunterricht vorgeschlagen haben. Danach sollten Lehrer erstens neben spezifischen Losungsstrategien fUr mathematische Probleme mit Hilfe der Technik der verbalen Selbstinstruktion die metakognitive Uberwachung eigener Losungsschritte lehren.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 15 votes