Download Lehrbuch der Technischen Mechanik - Statik: Grundlagen und by Rolf Mahnken PDF

By Rolf Mahnken

Dieses neuartige Lehrbuch der Technischen Mechanik besticht durch seine anschaulichen Abbildungen und die didaktisch ansprechende Herangehensweise.

Teil 1 beschreibt umfassend die Grundlagen der Statik starrer Körper. Dazu werden für ebene und räumliche Kraftsysteme die axiomatisch begründeten Lösungen für drei Grundaufgaben (Reduktion, Gleichgewicht und Zerlegung einer Kraft) bereitgestellt. Neu gegenüber vergleichbaren Lehrbüchern sind die umfassende Darstellung zur Kinematik starrer Körper sowie die Lösung von Gleichgewichtsaufgaben mit numerischen Methoden.

In Teil 2 werden die statischen und kinematischen Grundlagen sowie die numerischen Methoden aus Teil 1 auf praktische Problemstellungen zu Schwerpunkten, Balkentragwerken, Fachwerken, Reibung und Arbeitsprinzipien angewendet. Hervorzuheben ist das Kapitel über Werkzeuge und Maschinen, in dem z.B. die Übertragung von Kraft- und Bewegungsgrößen in Getrieben sowie die Berechnung von Auflagerreaktionen in Zahnradgetrieben behandelt werden. Zahlreiche durchgerechnete Beispiele sowie Übungsaufgaben mit Lösungen aus verschiedenen Ingenieurbereichen ergänzen jedes Kapitel.

Das Buch richtet sich an Studierende aller ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen sowie an Ingenieure im Berufsleben zum Auffrischen von Grundlagenwissen.

Show description

Read or Download Lehrbuch der Technischen Mechanik - Statik: Grundlagen und Anwendungen PDF

Similar german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Additional info for Lehrbuch der Technischen Mechanik - Statik: Grundlagen und Anwendungen

Sample text

Wir formulieren daher die Definition Kraftvektor in der Starrkörperstatik Die Einzelkraft ist ein liniengebundener Vektor. Ihre Bestimmungsstücke sind 1. der Betrag (die Größe) 2. die Wirkungslinie 3. der Richtungssinn. 2 F 1. Wird wie in Abb. 4 die Kraft w2 in eine parallele Wirkungslinie F w1 verschoben, dann ändert sich auch die Wirkung auf den Starrkörper. 2. Ein liniengebundener Vektor ist Abb. 4. Parallelverschiebung einer Kraft in Abb. 1 in Anhang C erklärt. 3. 8) nicht mehr gültig. 3) verletzt ist, ist auch eine Verschiebung der Kraft auf ihrer Wirkungslinie nicht mehr in jedem Fall möglich.

Das Ergebnis für die Resultierende R wird abschließend in den Lageplan übertragen. Bezugnehmend auf Abb. 8 gelten somit die Regeln zum Kräftedreieck im Kräfteplan (KP) 1. In dem Kräfteplan werden die Kräfte in einem Polygonzug dargestellt. 2. Die Resultierende ist die vektorielle Summe, vgl. Abb. b und c: R = F1 + F2 = F2 + F1 . 3. h. die Resultierende ist die Verbindungslinie vom Anfangspunkt A des zuerst gezeichneten Vektors zum Endpunkt E des zuletzt gezeichneten Vektors. 4. Bei dem Übertragen der Resultierenden vom Kräfteplan (KP) in den Lageplan (LP) verläuft deren Wirkungslinie durch den Schnittpunkt der Wirkungslinien von F1 und F2 .

2. Ein Gesetz wird aus den Axiomen oder anderen Gesetzen abgeleitet. 3. Eine Idealisierung ist eine Vereinfachung realer physikalischer Vorgänge. 23) Den Begriff Regel verwenden wir, um wichtige Ergebnisse oder Erkenntnisse übersichtlich darzustellen. Damit können weitere Ableitungen aus den Gesetzen, praktische Hinweise zur Berechnung von Aufgaben, Zusammenfassungen usw. gemeint sein. 7 Seilkräfte an einer Rolle An einer reibungsfreien Rolle greifen wie in Abb. 23 dargestellt zwei gleich große Seilkräfte S an.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 43 votes