Download Medienkompetenz von Studierenden an chinesischen Hochschulen by Qiaoping Lü PDF

By Qiaoping Lü

Im Zeitalter von globalen technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen auch im asiatischen Raum stellt Medienkompetenz eine notwendige Voraussetzung für die Teilhabe am Fortschritt dar. Qiaoping Lü untersucht anhand einer umfangreichen empirischen Erhebung an acht chinesischen Universitäten die Medienkompetenz chinesischer Studierender. Sie wertet sie nach dem Bielefelder Medienkompetenz-Modell, der Wissensklufthypothese, dem sozialökologischen Ansatz und dem Bourdieuschen Kapitalsorten- und Habitusansatz aus. Dabei kommt die Autorin zu dem Ergebnis, dass die Unterschiede zwischen den Studierenden vom wirtschaftlichen Umfeld der Universitätsstandorte abhängen und dass sich die Studierenden je nach ihrem Medienhandeln als „Anfänger“, „Musterstudenten“, „Informatiker“, „Kritiker“, „Netzwürmer“ und „Allrounder“ charakterisieren lassen.

Show description

Read or Download Medienkompetenz von Studierenden an chinesischen Hochschulen PDF

Best german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen battle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional info for Medienkompetenz von Studierenden an chinesischen Hochschulen

Example text

78). In seinen Überlegungen über einen idealen gesellschaftlichen Diskurs, an dem alle Menschen gleichberechtigt beteiligt sind, bezog sich Jürgen Habermas (1971) auch auf Chomsky´s Kompetenzbegriff, und hat den Begriff der kommunikativen Kompetenz entwickelt. In Analogie zu Chomskyschen Sprachkompetenz definiert Habermas die kommunikative Kompetenz als die Fähigkeit des Menschen, sich kommunikativ zu verhalten, also die Fähigkeit, aufgrund situationsunabhängiger Grundgegebenheiten dialogischen Sprechens Äußerungen zu machen, die sinnvoll sind und von anderen verstanden, möglichst auch akzeptiert werden können.

Kulturelles und soziales Kapital können auch unter Umständen in ökonomisches Kapital umgewandelt werden. Allerdings sind die Austauschprozesse zwischen den einzelnen Kapitalsorten unterschiedlich aufwendig. Im Zusammenhang mit der Habitustheorie und dem Kapitalsortenansatz von Bourdieu stehen folgende Fragen im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit: Welche Kapitalsorten spielen bei der Aneignung der Medienkompetenz in chinesischen Hochschulen eine entscheidende Rolle? Führt der Mangel an ökonomischem, kulturellem oder sozialem Kapital zu mangelnder Medienkompetenz bzw.

Die möglichen Problemlagen schließt er zwar nicht aus, sie werden jedoch „im Gegensatz zum eingeschliffenen medienwissenschaftlichen Verständnis als das Anomale, Außergewöhnliche gesetzt" (Baacke/Sander/ Vollbrecht 1988, S. 230). In Übereinstimmung mit dem sozialökologischen Ansatz wird in der vorliegenden Arbeit die Mediennutzung der chinesischen Studierenden auch in ihren Medienwelten analysiert, die wesentlich durch die Studentenheime, die Hochschulen, die Studienorte und die Umgebung der Hochschulen bestimmt sind.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 33 votes