Download Meine Familie ist arm: Wie Kinder im Grundschulalter Armut by Karl August Chassé, Margherita Zander, Konstanze Rasch PDF

By Karl August Chassé, Margherita Zander, Konstanze Rasch (auth.)

Im Buch wird aus Schilderungen von Kindern deutlich, wie sie sich, ihre Familie, ihr Umfeld unter Armutsbedingungen sehen. Eine einzigartige examine der verheerenden, vielschichtigen Auswirkungen von Armut auf Kinder. Das Buch liefert die Ergebnisse einer qualitativen Studie, die die Lebenslage von Kindern im Grundschulalter aus der Perspektive der Kinder untersucht. Es handelt sich um eine der ersten Studien, die auf Eigenaussagen der Kinder basiert. Insgesamt zeigt sich, dass die Prozesse zunehmender Benachteiligung und des mehrdimensionalen Ausschlusses von Kindern eine theoretische, empirische und konzeptuelle Herausforderung für die Soziale Arbeit darstellen. Es wird vor allem das bislang unzureichende Instrumentarium der Kinder- und Jugendhilfe deutlich. Im Ergebnis diskutiert das Buch Vorschläge für eine konzeptionelle Umorientierung der Jugendhilfe, womit ein nachvollziehbarer move der Ergebnisse in den Bereich der sozialpädagogischen, erzieherischen und bildungsrelevanten Berufe erfolgt.

Show description

Read or Download Meine Familie ist arm: Wie Kinder im Grundschulalter Armut erleben und bewältigen PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen conflict, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Meine Familie ist arm: Wie Kinder im Grundschulalter Armut erleben und bewältigen

Example text

Arme Kinder" nicht nur subjektiv von Teilhabechancen ausgeschlossen, sondern gleichzeitig auch eingeschrankt in ihrer Moglichkeit zur Einflussnahme auf gesellschaftliche Prozesse des sozialen Wandels, auf Veranderungsprozesse in ihrem sozialen Umfeld? 3 Partizipation von Kindem als Anspruch und (Eigen- )Leistung Die Diskussion urn die gesellschaftliche Partizipation von Kindem geht mit der Betonung ihrer sozialen Akteursrolle einher . h. h . das sozialraumliche Umfeld, den Stadtteil, die kommunale Ebene usw.

Da Kinder zudem in die gesellschaftliche Geschlechterordnung eingebunden sind, kommt auch die Kategorie Geschlecht dabei zum Tragen und somit die Frage, ob sich Armutsverhaltnisse auf Madchen und Jungen anders auswirken bzw. ob Madchen und Jungen unterschiedlich damit umgehen . 5 Verkniipfung von Elementen der modernen Kindheitsforschung mit Armutsaspekten Nach diesen grundsatzlichen Vortiberlegungen soli nun die Frage erortert werden, in welcher Weise wir den Anspruch realisieren wollen, Konzepte der neueren Kindheits- und Armutsforschung zu verbinden .

OlkIMierendorff 1998) entscharft werden. Ganz aufgehoben wtirde die in dieser Hinsicht "abhangige" Position des Kindes in der generationellen Ordnung, vor allem bezogen auf die Sozialisationsinstanz Familie wohl nie. Das hangt - jedenfalls im Sauglings- und Kleinkindalter - zweifellos auch mit seiner reproduktiven Abhangigkeit zusammen. Sofern die materiellen Ausgangsbedingungen den Zugang zu unterschiedlichsten Ressourcen regeln und auch andere (Handlungs-)Spielraume beeinflussen, ist immer ein gewisser Grad der Abhangigkeit von Kindem gegentiber Erwachsenen vorgegeben.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 23 votes