Download Messen und Medien: Ein sozialpsychologischer Ansatz zur by Eberhard Roloff PDF

By Eberhard Roloff

Messen - wohl das älteste unter den Marketinginstrumenten - gewinnen zunehmend an Bedeutung. Beleg dafür ist das Entstehen neuer Messeplätze - sowohl nationwide als auch overseas -, die Erweiterung vorhandener Messegelände, die steigende Zahl von Messeveranstaltungen sowie der rapide Zuwachs an Aussteller· und Besucherzahlen. Für die Unternehmen stellt sich die Messe bzw. die Messebeteiligung als ein Marketinginstrument besonderer artwork dar. Am Messestand werden nicht nur die Ergebnisse erfolgreicher Produkt· und Entwicklungspolitik präsentiert, auch alle werblichen Maßnahmen der Unternehmen werden in den Messestand einge­ bracht. Primär agiert auf diesem Terrain der Verkäufer; insofern ist die Messe der Ort der intensiven personalen Kommunikation. Nach allem dokumentiert der Messestand die Marketingbilanz der ausstellenden Unternehmen. Je größer, bedeutender und internationaler eine Messe, um so mehr ist sie darüber hinaus von Ausstrahlung und Wirkung auf die umliegende zone, auf Staat und Politik und auf die internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Messen haben Ereigniswert, der durch das Auftreten von Politikern und deren Begegnung mit einer breiten Öffentlichkeit vergegenwärtigt wird. Die durch Messen ausgelösten vielfachen Wirkungen können ohne eine effiziente Öffentlichkeitsarbeit nicht entstehen. Dies veranlaßt, mit dem vorliegen. den Buch eine Arbeit vorzustellen, die sich grundlegend mit der Öffentlichkeits· arbeitvon Messegesellschaften beschäftigt. Dabei ist zunächstvon Wert, daß der Autor die vielfältigen Schattierungen von Messen und Messeveranstaltungen systematisch ausbreitet und vor dem Hintergrund eines systemtheoretischen Ansatzes beschreibt. Die Insiderrolle des Verfassers kommt voll zur Geltung, wenn die Praxis der Öffentlichkeitsarbeit von Messegesellschaften beschrieben wird. Der leser ge­ winnt Einblick aus erster Hand in dieses für den Messeerfolg so bedeutsame Metiers.

Show description

Read or Download Messen und Medien: Ein sozialpsychologischer Ansatz zur Öffentlichkeitsarbeit PDF

Similar german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit provide Chain Partnern empfohlen.

Additional info for Messen und Medien: Ein sozialpsychologischer Ansatz zur Öffentlichkeitsarbeit

Example text

Als Bereitstellung von Fazilitäten zur Information und Kommunikation für einen relevanten Interessentenkreis verstanden, das dem Interaktionsbedürfnis aller beteiligten Marktpartner und den daraus resultierenden vielfältigen Interessen auf dem Veranstaltungsmarkt Rechnung trägt". GOEHRMANN (1990) unterscheidet drei Elemente der Unternehmens- und Marketingpolitik von Messegesellschaften: (1) leistungsbereitschaft (2) leistungspolitik (3) Leistungserstellung Wie andere Unternehmen auch benötigen Messegesellschaften als Voraussetzung für die Erstellung ihres spezifischen Leistungsangebotes allgemeine betriebliche Voraussetzungen.

Messen, die von Verbänden getragen werden, sind, wenn sie nicht von Hause aus "Wanderveranstaltungen" sind, in der Regel eng mit einem Standort verbunden. B. die EMO - Europäische Werkzeugmaschinenausstellung oder die ITMA -Internationale Textilmaschinenausstellung. 6). Wenn trotz der begrenzten Themenvielfalt neue Spezialveranstaltungen ins Leben gerufen werden, dann wirft eine derartige Zersplitterung des Angebotes eher Probleme auf. Eine solche Entwicklung, die dem Ruf des Messeplatzes Deutschland von hoher Internationalität und Qualität bei Ausstellern und Besuchern entgegenläuft, kann aufgrund des Unmuts der Beteiligten leicht zu einem Imageverlust des gesamten deutschen Messewesens führen.

Die direkt oder indirekt mit dem Messegeschehen zu tun haben. B. 000 Mitarbeiter von Ausstellern und Servicebetrieben auf dem Messegelände tätig sind. Beispiel für einen Dienstleistungssektor, der sehr stark vom Messewesen betroffen ist, ist die Reisebranche. B 15). Im Jahr 1987 waren demzufolge von den rund 3,9 Mio. Geschäftsreisenden im Inland rund 2,3 Mio. aus Anlaß von Messen und Ausstellungen unterwegs. Von 33 Daten deutscher Großmesseplätze I Umsatzentwicklung der größten deutschen Messegesellschaften (Mio.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 49 votes