Download Modelle demokratischer Konsolidierung: Parlamente und by Ulrike Liebert PDF

By Ulrike Liebert

Die Idee zu dieser Arbeit ware kaum ohne die Anregungen durch das von Philippe C. Schmitter geleitete Forschungsprojekt "Demokratische Konsoli dierung in Sudeuropa" (1985/86) wahrend meiner Tatigkeit am Europaischen Hochschulinstitut in Florenz entstanden. Ohne die Mittel der Stiftung Volks wagenwerk (1986-1988) und des spanischen Wissenschaftsministeriums (1988-1989) hatten meine empirischen Forschungen in Italien und Spanien schwerlich realisiert werden konnen. Ohne die Beratung durch Maurizio Cotta (Universitat Siena), Gianni lengthy (Camera dei deputati), Liborio Mattina (Universitat FlorenzITriest) und viele andere italienische und spanische Kollegen hatte ich aus ihren Ergebnissen sehr viel weniger Sinn machen konnen. Und ohne die Unterstutzung Klaus von Beymes ware meine Untersuchung schliesslich kaum zu der Habilitationsschrift ausgereift, die 1994 von der Philosophisch-Historischen Fakultat der Universitat Heidelberg angenommen wurde. Dass diese nun als Buch publiziert vorliegt, ist nicht zuletzt denen zu danken, die fachkompetent an den Feldforschungen mitgewirkt haben - Paola Casini und Perfrancesco Lotito -, die bei der Erstellung der Grafiken und Schaubilder - Tilmar Ferbers - und an der Uberarbeitung des Manuskripts - vor allem Gotz Munstermann - beteiligt waren. Dank auch meinen Kollegen Gaby von Rhein-Kress und Michael Krennerich fur ihre kritischen Kommentare zu Teilen des Manuskripts sowie meinen Heidelberger Freunden und vor allem meinem Sohn until eventually fur grossartige moralische Unterstutzung. Letztendlich verantwortlich fur Irrtumer und Schwachen bin allein ich. five Inhalt Vorwort five Verzeichnis der Tabellen und Figuren eleven Abkurzungsverzeichnis 15 Einleitung 19

Show description

Read or Download Modelle demokratischer Konsolidierung: Parlamente und organisierte Interessen in der Bundesrepublik Deutschland, Italien und Spanien (1948–1990) PDF

Similar german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit provide Chain Partnern empfohlen.

Extra info for Modelle demokratischer Konsolidierung: Parlamente und organisierte Interessen in der Bundesrepublik Deutschland, Italien und Spanien (1948–1990)

Example text

Ausgehend vom gleichen Bezugsproblem - dem Problem demokratischer Konsolidierung - können die - mehr oder weniger - unterschiedlichen Antworten der einzelnen Systeme miteinander verglichen werden. In dieser Arbeit wird die These entwickelt, daß die Bundesrepublik Deutschland, Italien und Spanien - innerhalb der grundlegenden historischen und strukturellen Ähnlichkeiten, die sie verbinden (diskontinuierliche Demokratisierungsgeschichte; Versagen der Institutionen unter dem Druck von Interessenkonflikten als Ursachen des Scheiterns; als problematisch perzipierte neue Demokratien und parlamentarische Systeme; staatliche Dezentralisierung) - beim Aufbau ihrer Demokratien alternative Wege beschritten und die Probleme der Konsolidierung in unterschiedlicher Weise bewältigt haben: - Während in der Bundesrepublik Deutschland die Konsolidierung außerordentlich rasch in einem ,,Phasensprung" erfolgte, zeigten sich im italienischen Fall nicht die Züge einer dauerhaft "unvollständigen" oder "verzögerten" Konsolidierung, sondern vielmehr eine Zyklenfolge von Konsolidierungs- und Dekonsolidierungsphasen.

Es folgt der Versuch ihrer Operationalisierung sowie die empirisch-vergleichende Identifikation unterschiedlicher Konsolidierungspfade in der Bundesrepublik Deutschland, in Italien und Spanien: Verglichen werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der wichtigen Etappen, Bedingungen und Probleme der verspäteten Demokratisierungspfade in den drei Ländern. Die empirische Grundlage hierfür bilden quantitative Aggregatdaten über die Entwicklung systemischer "Störfaktoren" im Zeitverlauf. (2) Im zweiten Kapitel wird zunächst ein Kausalmodell demokratischer Konsolidierung im Anschluß an einschlägige Pfad- und historisch vergleichende Modelle zur Erklärung kollektiver Gewalt, politischer Unruhen und von Extremismus entwickelt.

Der Vergleich der Demokratisierungspfade in den drei Fällen der Bundesrepublik Deutschland, Italiens und Spaniens soll sich insbesondere an drei Hypothesen orientieren, die Bedingungen und Verlaufsformen des Machtkampfes organisierter Gruppen postulieren: a) Wenn die Machtkonkurrenz der Gruppen über inklusive, machtbalancierende institutionelle Entscheidungsverfahren kanalisiert wird, führt dies zur Eliteneinigung und zum Rückgang politischer Gewalt und damit zur Konsolidierung der Demokratie. Die Geschwindigkeit dieses Prozesses (sprunghafte Eliteneinigung und Konsolidierung oder längerfristig angelegte Elitenkonvergenz und verzögerte Konsolidierung) wird von Bedin7 Ein analytisches Modell umfaßt Konzepte, die bestimmte Merkmale des Gegenstandsbereichs bezeichnen und hervorheben und in einem visuellen Raum anordnen, sowie Symbole, um die Art der Beziehungen zwischen den Konzepten darzustellen.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 16 votes