Download Multimediale und wissensbasierte Systeme in der by Hermann Siebdrat PDF

By Hermann Siebdrat

Neue organisatorische Konzepte in Finanzdienstleistungsunternehmen wie Allfinanz, Lean-Management-Ansätze oder Geschäftsprozeßoptimierung erfordern die Unterstützung durch leading edge Informations- und Kommunikationssysteme.

Show description

Read or Download Multimediale und wissensbasierte Systeme in der Finanzwirtschaft: Entwurf, Implementierung und Auswirkungen neuer Informationssysteme in Banken PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen struggle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Extra info for Multimediale und wissensbasierte Systeme in der Finanzwirtschaft: Entwurf, Implementierung und Auswirkungen neuer Informationssysteme in Banken

Example text

B. V. 92]. Die Komplexität eines Problems wird prinzipiell durch die Anzahl der Variablen und der Beziehungen zwischen diesen bestimmt [FRE 89b], im vorliegenden Anwendungsbeispiel wird diese bspw. durch die Zahl der zu berücksichtigenden Finanzierungsalternativen bzw. die zwischen diesen bestehenden Interdependenzen hervorgerufen. • Zukauf oder Neugründung von Tochterunternehmen (evtl. in Form einer Holding zusammengefaßt) mit Übernahme entsprechender Geschäftstätigkeiten, • Neugründung von Allfinanzunternehmen mit breiter Produktpalette.

Geltender Regeln und Kriterien (Analyse, Prüfung), - problemorientierte Beschaffung von Informationen (Planung) und - situationsabhängige Bewertung von Fakten. Die beiden erstgenannten Bereiche decken im Bankbereich etwa 85 % der Anwendungen ab [MER 89]. Anwendungsspezifische Einsatzfelder im Bankgeschäft sind vor allem im Aktivgeschäft bei der Kreditvergabe und im Passivgeschäft bei der Vermögensanlage sowie den damit verbundenen Tätigkeiten zu finden. Von den 64 im deutschen Bankwesen nachgewiesenen Systemen [MER 89] betrafen: - 37 den Bereich "Finanzierungs- und Anlageberatung" (= 57,8%), - 22 den Komplex "Kreditbearbeitung" (= 34,4%) und - 5 Sonstiges (= 7,8%), v.

41 % aUer befragten Institute entwickelten Systeme oder setzten sie bereits ein, die Installationszahlen vervierfachten sich von 1986-88 [GLE 891. In einer Umfrage der Universität Hohenheim [SDK 93] steUte man für 1991 in Deutschland folgende Zahlen für XPS-Anwendungen in Banken fest: 10 im laufenden Geschäftsbetrieb eingesetzte Systeme, 5 Prototypen und 6 eingestellte Entwicklungen. Einteilung in Anlehnung an die anwendungsorientierte Sicht von Hayes-Roth zur Klassifikation von Expertensystemen [HARO 83].

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 31 votes