Download Nicht jeder Auftrag bringt Gewinn: Klein-, Eil- und by Bodo Schmidbauer-Jurascheck PDF

By Bodo Schmidbauer-Jurascheck

Der Unternehmungserfolg - ein Ergebnis von Zufalligkeiten? In zahlreichen Unternehmungen ist die Ertragsentwicklung dem reinen Zufall iiberlassen. Anders ist die Tatsache nicht zu werten, daB Untersuchungsergebnisse immer wieder folgendes verdeutlichen: Insgesamt erreichen etwa 50-60% aller Auftrage keine ausreichende Kosten deckung. In vielen Fallen werden eighty% und mehr an Auftragen durchgefiihrt, bis die Unternehmen aus der Verlustzone, in die siesich hineinmanovriert haben, in den Gewinnbereich kommen. Diese Zahlen sind mehr als besorgniserregend, zumal sie nicht auf einigen wenigen Zufallsergebnissen beruhen, sondern uns in der Praxis auf Schritt und Tritt begegnen. Besonders ungiinstige Verhiiltnisse zeigen sich bei Unternehmen mit umfangreichen Fertigungsprogrammen und unkontrollierten Auftragsstrukturen. Welcher Verkaufsleiter kennt die Anzahl seiner verlustbringenden Klein- und Sonderauftrage? Welcher Reisende oder Vertreter weill genau, wie sich sein leicht fertig hereingenommener Gefiilligkeitsauftrag im Betriebsgeschehen tatsachlich zu Buche schlagt? Wer stellt sich verantwortungsbewuBt die Frage, welchen Klein- und Sonderauftrag sich die Unternehmung noch leisten kann? Findet die Unternehmung eine Antwort, wo die Grenze vom lohnenden zum unren tablen Auf trag wirklich liegt? Auch bleibt weiterhin die Tatsache ungekHirt, wes halb den Vertriebskosten bislang so wenig Beachtung geschenkt wurde. Ihre Zu rechnung erfolgt in den meisten Fallen der Praxis noch immer in ominosen Zuschlagssatzen, pauschaliert und mit nivellierender Wirkung, wiihrend andere Kosten weitaus differenzierter erfaBt und verursachungsgerechter direkt zu geschlagen werden. Es erhebt sich damit die Forderung nach einem erfolgsorientierten Denken und Handeln. Erfolg und Ertrag stehen nicht nur im Alphabet, sondern auch im Wirtschaftsleben vor Umsatz.

Show description

Read Online or Download Nicht jeder Auftrag bringt Gewinn: Klein-, Eil- und Sonderaufträge im Spiegel der Kritik PDF

Best german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen struggle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Nicht jeder Auftrag bringt Gewinn: Klein-, Eil- und Sonderaufträge im Spiegel der Kritik

Example text

B. Listenpreises) und auBerdem noch spezielle Verpackungs- und Portokosten bei Klein- und Kleinstbestellungen einen Teil der Kostenunterdeckung auffangen konnen, so verbleibt oft noch ein erheblicher Anteil ungedeckter Kosten. In den meisten Fallen wird namlich die Belastung, die durch die fertigungs- und vertriebstechnische und -organisatorische Sonderbehandlung und Abwicklung von Kleinbestellungen entsteht, weit unterschatzt. M. Radke 21 bringt eine bedeutende westdeutsche Unternehmung als Beispiel, die pro Auftragsposition einen Mindestwert von 2,50 DM vorschreibt und dies en Betrag selbst auch dann verrechnet, wenn der eigentliche Warenwert der Einzelposition weit unter dies em Grenzbetrag liegt.

Es ist deshalb selbstverstandlich, daB mit zunebmender Gebrauchsnahe die Vertellerfunktionen mehr in den V ordergrund treten, wodurch sich die AuftragsgroBen wieder verringern. In diese Situation darf sich aber keine Herstellerfirma drangen lassen. Nicht vergessen wollen wir die sogenannten »Gefiilligkeitsauftrage«, die entweder als kleinere Bestellungen von privater Seite eingehen oder als »Beziehungskaufe« des grauen Marktes nur selten einen groBeren Umfang annehmen und den Reisenden und Vertretern oft nur aus »Verlegenheit« oder »Gefalligkeit« gegeben und von ihnen auch angenommen werden.

Umstellung nur 1 Veranderung. Durch weitere 7 Veranderungen wahrend der 2. Umstellung wird das Aggregat flir den Auftrag B eingestellt. Da bisher an insgesamt 7 Fertigungsstufen Veranderungen durchge£iihrt wurden, erfordert die 3. nderungen. Damit belauft sich die Anzahl der Umstellungen bei einer Einplanung der Auftrage in der Reihenfolge A, C, B auf. 15, d. h. gegeniiber der Einplanung in der Reihenfolge A, B, C konnten 8 Umstellungen eingespart werden (Abb. 25): 1. Umstellung = A auf C = 1 von 10 Fertigungsstufen (Symbol 0) 2.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 11 votes