Download Optimierung der Diagnostik by R. Gross (auth.), Dr. Hermann Lang, Prof. Dr. Wirnt Rick, PDF

By R. Gross (auth.), Dr. Hermann Lang, Prof. Dr. Wirnt Rick, Prof. Dr. Ladislaus Róka (eds.)

Show description

Read or Download Optimierung der Diagnostik PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen struggle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Optimierung der Diagnostik

Sample text

Sie wissen, daB wir die externe Qualitatskontrolle fUr die Deutsche Gesellschaft fur Klinische Chemie durchfUhren, und ich glaube jetzt schon sagen zu kannen, daB die Laboratorien, die von qualifizierten Leuten geleitet werden, im allgemeinen - das laBt sich auch statistisch belegen - die Erfordernisse der Qualitatskontrolle erfullen; diese sind ja doch recht streng von Seiten der zustandigen Gremien definiert worden. Sie sagten, daB die diagnostische Okonomie - und ich finde, daB das ein sehr gutes Wort ist - aufgrund auch der Arbeitszeitbeschrankung unserer wissenschaftlichen Mitarbeiter sehr wichtig ist, jedoch die Mitwirkung des Klinischen Chemikers bei der Interpretation der Befunde nicht unbedingt erforderlich ist.

Zu diskutieren ist auch der Zeitpunkt der Probenabnahme: Hier haben einige Kliniker unter Ihnen Idealforderungen aufgestellt, die in der Poliklinik nicht einzuhalten sind. Es ware niitzlich, wenn nicht nur auf der Station unterschrieben wiirde, wann und wer abgenommen hat und wenn unter Umstanden angehakt wiirde, ob der Patient niichtern war oder nicht, sondern wenn auch im Labor ein Zeitstempel aufgedriickt wiirde. Ich habe diesen Zeitstempel eingefiihrt, als ich das Labor der Poliklinik vor 20 Jahren iibernahm.

Jedenfalls sind bei der Interpretation zwei Extreme zu vermeiden: Einerseits unbedingte ZahlengHiubigkeit, andererseits die weitgehende Verdrangung nicht zum klinischen Bild pas sender Befunde. Die letztgenannte Haltung kann eher vermieden werden, wenn man den Kliniker nicht mit Daten liberlastet. - 22 - So zeigten SCHNEIDERMAN und Mitarb. (9), daB gerade durch das Screening mit der Erstellung von sogenannten Profilen die Tendenz unter den Arzten zunahm, die unerwarteten pathologischen Befunde tiberhaupt nicht zu bewerten.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 35 votes