Download Physikalisch-technische Elektrizitätslehre by Friedrich Franz Martens PDF

By Friedrich Franz Martens

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Physikalisch-technische Elektrizitätslehre PDF

Similar german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit offer Chain Partnern empfohlen.

Extra info for Physikalisch-technische Elektrizitätslehre

Example text

54) c lO • u IO ' C12 )U 10 ' + 2 nnd der Klemme 1 . (55) 3. rst endlich u IO Klemmen 1 --- 30 - 0, so liegt zwischen den leitend verbundenen + 0 und del' Klemme 2 die meJ3bare Kapazitat 0 = c + CI2 • • • • • • • • (56) 10 20 Man nennt die Bedingungen 1, 2, 3, unter denen 012 , 0 20 , 0 10 gemessen sind, Betriebsbedingungen. Fur die einzelnen Teilkapazitaten folgt aus den Gl. (54), (55) und (56) unter Einfuhrung einer Hilfsgro13e 0 0= 1/2 CIO [012 = + 0 10 + 0 - 0 10 , (720], C20 = 0 - 0 12, l 0 - 0 20 J CI2 = .

Wird Paraffin geschmolzen, daruber wird die Marmorplatte aufgehangt. Sodann wird die Platte ins Paraffin getaucht. Wird dann derLuftFig, 30. Fig. 29. druck wieder hergestellt, so dringt das Paraffin in die Poren des' Marmors ein, der sich nach dem ErkaIten als ausgezeichneter Isolator erweist. Ebene Platten verbiegen sich leicht. Frei von diesem Fehler sind gedriickte Platten mit ringformigen Vertiefungen; hierauf hat Verfasser zuerst aufrnerksam gemacht. Art. 26. Drehkondensatoren beruhen auf folgendem, von Kop sel angegebenen Prinzip.

Art. 37. Magnetnadel im Magnetfelde. Ein Streifen geharteten, blanken Stahlbleehes sei durch Anlassen (Erhitzen) blau gefarbt. Urn die beiden Enden des Streifens unterscheiden zu konnen, entfernt man die Blaufarbung der einen Halfte durch Reiben mit Schmirgelpapier. Der Streifen ist in seiner Mitte auf einer Spitze gelagert, so daJ3 er sieh urn eine senkreehte Achse, also in einer horizontalen Ebene leicht drehen kann. 53 Schiebt man den Stahlstreifen durch das starke magnetische Feld, das im Innern einer stromdurchflo~senen Drahtspirale herrscht, so iet der Streifen verandert, magnetisiert worden.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 13 votes