Download Physikalische Chemie in der Analytik: Eine Einführung in die by Ralf Martens-Menzel PDF

By Ralf Martens-Menzel

Grundlagen, Anwendungen und Übungen zur physikalischen Chemie in der Analytik machen den Leser healthy für Prüfung und Praxis.

In der Analytik spielen Reaktionsgeschwindigkeiten und chemische Gleichgewichte oft eine große Rolle. Dem Autor gelingt es diese zunächst kompliziert erscheinenden physikalisch-chemischen Gesetzmäßigkeiten in leicht verständlicher shape zu vermitteln und durch zahlreiche Diagramme zu veranschaulichen.

Mit Hilfe vieler Rechenübungen wird gezielt die für die Praxis wichtige Fähigkeit trainiert, mathematische Beziehungen anzuwenden und hierbei durch gute Näherungen unnötigen Rechenaufwand zu vermeiden.

Show description

Read Online or Download Physikalische Chemie in der Analytik: Eine Einführung in die Grundlagen mit Anwendungsbeispielen PDF

Similar german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen conflict, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Physikalische Chemie in der Analytik: Eine Einführung in die Grundlagen mit Anwendungsbeispielen

Sample text

Demnach steigt das Reaktionsvolumen auf 25,3 I an, weil das Molvolumen eines idealen Gases unter Standardbedingungen 24,5 I beträgt. 6) ermitteln. In dem hier aufgefiihrten Beispiel liegen nach Gleichgewichtseinstellung 96,6% des Stickstoffs als Ammoniak-Stickstoff vor. Eine solche Ausbeute ist bei der Reaktion der Elemente zu Ammoniak unter Standardbedingungen unrealistisch, da die Reaktion übermäßig langsam abläuft. 2 wird nach Einstellung des Gleichgewichtes 0,1 mol Wasserstoff hinzugegeben.

Eine der ersten chemisch formulierten Säuredefmitionen ging davon aus, dass eine Säure Sauerstoff enthält, da bei der Verbrennung von Nichtmetallen an der Luft Produkte entstehen, deren wässrige Lösungen sauer sind (Lavoisier, 18. Jahrhundert). Bei der Verbrennung von Metallen ist dies aber oft nicht der Fall, andererseits enthalten z. B. die Halogenwasserstoffe keinen Sauerstoff, ihre wässrigen Lösungen reagieren dennoch sauer. Davy stellte 1816 fest, dass der Wasserstoff Ursache der sauren Reaktion ist; von Liebig stammte 1838 die Erkenntnis, dass nur derjenige Wasserstoff eine saure Reaktion bewirken kann, der sich bei entsprechender chemischer Reaktion durch Metall ersetzen lässt [9].

PNH3 Abb. 6: Komplexbildungsdiagramm filr Kupfer(II) und Ammoniak Anwendungen in der Analytik. Komplexbildungsreaktionen werden vielfaltig angewandt, um in Lösung befindliche Ionen gegenüber Fällungs-, Säure-Base- und Redoxreaktionen zu maskieren, sie also den betreffenden Reaktionsgleichgewichten zu entziehen. 13: Silberionen lassen sich aus ammoniakalischer Lösung teilweise nur schwer mit Halogenidionen fällen, während das bei Abwesenheit von Komplexbildnern leicht gelingt. Hier konkurrieren also Fällungs- und Komplexbildungsreaktion miteinander: Die hierbei auftretenden Gleichgewichtsverhältnisse lassen sich veranschaulichen, indem die Komplexbildungsgeraden analog zu vorigem Beispiel aufgestellt werden, wobei die Silberkonzentration nicht frei gewählt wird, sondern jeweils die in gesättigter Lösung auftretende Silberkonzentration eingesetzt wird.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 20 votes