Download Politikwissenschaftliche Perspektiven by Rolf Kreibich (auth.), Stephan Bröchler, Hans-Joachim Lauth PDF

By Rolf Kreibich (auth.), Stephan Bröchler, Hans-Joachim Lauth (eds.)

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts diskutiert die Politikwissenschaft intensiv die Frage, wie es möglich ist, in Zeiten vielfältiger Umbrüche den erreichten Stand der politikwissenschaftlichen Forschung weiter zu entwickeln. Die Disziplin ist gefordert, nicht nur die relevanten Problemstellungen in gewichtigen Forschungsfeldern zu identifizieren, sondern auch neue methodische und theoretische Zugänge zu finden. Der Band will aus dieser Perspektive einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der politikwissenschaftlichen Forschung und der Diskussion über Zukunftsperspektiven leisten. Für die Bereiche Staat und Governance, Umwelt und Technik, Frieden und Konflikt sowie politische Ökonomie führen namhafte Autorinnen und Autoren in den aktuellen Wissensstand ein und entwickeln Perspektiven für die künftige Forschung. Konkreter Anlass für die Entstehung des Bandes ist der 65ste Geburtstag des Politikwissenschaftlers Georg Simonis, dessen zentrale Forschungspunkte sich als äußerst ertragreich für die Strukturierung des Bandes erwiesen.

Show description

Read Online or Download Politikwissenschaftliche Perspektiven PDF

Best german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen warfare, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Politikwissenschaftliche Perspektiven

Example text

1979 fand die erste Weltklimakonferenz in Genf statt. Sie wurde vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Welt-Meteorologie-Organisation (WMO) initiiert. In den Folgejahren und bei Folgekonferenzen forderten verschiedene Gruppen, insbesondere auch Umwelt-NGOs, eine Konvention zum Schutz des Weltklimas ins Leben zu rufen. Dies geschah 1992 bei der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro; die Konvention wurde von 158 Staaten unterzeichnet und trat 1994 in Kraft. Es wurde ein Klimasekretariat bei der UN eingerichtet (Rittberger/Zangl 2003: 280ff).

Einsatz einer neuer Umwelttechnik) vorhanden sind. Insofern ist die Herausbildung wirksamer Umweltpolitik aus Faktorenkomplexen zu erklären, aus „dem Stand der Handlungskapazitäten und der Umweltbelastung. : 114). In der aktuellen umweltpolitischen und auch -politologischen Diskussion dominiert derzeit das Thema Maßnahmen zur Abmilderung des Klimawandels und seiner negativen Folgen. Dies lässt sich auch auf die Tatsache zurückführen, dass Umweltkapazitäten im Feld Klima aufgebaut werden - vom Emissionshandel bis hin zu „alternativen“ Treibstoffen.

Die alle drei Jahre veröffentlichten Assessment Reports dienen als Grundlage der Verpflichtungen, die die Staaten im Rahmen der Konvention eingingen. Das IPCC versorgt nicht nur die Klimaverhandlungen und die Öffentlichkeit mit aktuellen wissenschaftlichen Befunden, sondern es sorgt zudem dafür, dass wissenschaftliche Ergebnisse und ihre politische Interpretation verknüpft werden. Insbesondere die Berichts-Zusammenfassungen können als international getroffene Übereinstimmung, wenn nicht gar Konsens interpretiert werden (Kameyama 2004).

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 42 votes