Download Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten by Jörg Becker, Martin Kugeler, Michael Rosemann PDF

By Jörg Becker, Martin Kugeler, Michael Rosemann

Prozessmanagement ist ein Leitfaden zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der vorgestellte Ansatz zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Wahrnehmung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert. Die notwendigen Aktivitäten werden dabei zugleich hinsichtlich des cutting-edge in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert. Das Buch folgt den einzelnen Phasen eines Vorgehensmodells, das sich in der Praxis bereits mehrfach bewährt hat. Der Projektablauf wird anhand einer durchgehenden Fallstudie, dem Prozessmanagementprojekt eines modernen Dienstleistungsunternehmens, beschrieben. Checklisten fassen die abgeleiteten Handlungsempfehlungen für jede Projektphase zusammen. Neu werden weitere Anwendungsgebiete der Prozessmodellierung, wie das offer Chain administration, das patron courting administration, die Simulation, die ERP-Einführung und das Workflowmanagement, diskutiert. Verschiedene aktuelle Fallstudien zeigen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der aufgezeigten Konzepte des Prozessmanagements.

Show description

Read or Download Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung PDF

Similar german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Additional resources for Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung

Example text

3 Der Mensch und sein Umfeld bestimmen den Veranderungsprozess Ein wichtiger Baustein prozessfokussierter Denkweise ist die horizontale Zusammenarbeit aller Beteiligten, die konzertierte Aktion im Kundenprozess. Branchenbeste haben nieht selten den hOchsten Integrationsgrad der im Prozess beteiligten Personen. Fortschrittliche Untemehmensstrategien gehen von Zukunftsuntemehmen aus, die sich in "Netzwerken" strukturieren, bis hin zu virtuellen Untemehmen, deren Einzelaktivitaten dezentral verstreut sind.

I 29 Projektmanagement Organisationllnformationsverarbeitung, der die Leitung dieses Teams innehatte an. Die Fachteams setzten ich jeweils aus Fachexperten der Zentrale, Fachexperten def iederlassungen, einem Modellierungsmethoden-Experten und einem Aufbauorganisator sowie einem Vertreter des Gesamtbetriebsrats zusammen. Jedes Team wurde von einem Vertreter eines Geschaft leitungsmitglied geleitet. Die Idee der lnstallation eine Projektentscheidungsteams erwies sich insgesamt als richtig, jedoch wurden im Zeitablauf nicht alle zwischen Fachteams strittigen Ent cheidungen an die e Gremium ilbertragen.

Die Termin- und Kostenkontrolle erfolgt durch einen periodischen Abgleich von geplanten SollgroBen mit dem 1st. Die rur das Controlling giiltigen Kontrollparameter sind vorher unter den Beteiligten sorgfaitig abzustimmen. In einem "Feed-back - Feed-forward" Verfahren mtissen Abweichungen zielorientiert aufgelOst werden. Zur praktischen Untersttitzung und zur Sicherstellung der Vergleichbarkeit bietet sich der Einsatz von Projektmanagementsoftware an. Die Planung von Terminen, direkten und indirekten Projektkosten, der Einsatz benotigter Ressourcen, die Erfassung und Verfolgung verschiedenster sonstiger projektrelevanter Daten sowie die Identifikation und Visualisierung von Abweichungen zwischen SolI und 1st werden durch diese Tools wirksam unterstUtzt.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 41 votes