Download Publizieren,Promovieren — leicht gemacht: Step by Step by Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Janni, Prof. Dr. med. K. Friese PDF

By Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Janni, Prof. Dr. med. K. Friese (auth.)

Kennen Sie die Angst vor dem leeren, weissen Blatt, wenn Sie einen Fachartikel oder einen Vortrag halten sollen? Publizieren, Promovieren – Gewusst wie hilft Ihnen, alle Klippen auf dem Weg zur medizinischen Publikation oder Doktorarbeit zu umschiffen. Die Autoren verfügen über jahrelange Erfahrungen in der Betreuung von DoktorandInnen und nehmen Sie praxisnah und mit plastischen Bildern an die Hand, damit Sie Ihre Publikation oder Doktorarbeit erfolgreich abschließen können.

Show description

Read or Download Publizieren,Promovieren — leicht gemacht: Step by Step PDF

Similar german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra info for Publizieren,Promovieren — leicht gemacht: Step by Step

Example text

Die unmittelbare Kommunikation vermutlich auch im 21 . Jahrhundert nicht durch Glasfaserleitungen und Videokonferenzen ersetzt werden wird. Und das ist auch gut so. Die ursprüngliche und wohl auch heute noch dominierende Intention eines wissenschaftlichen Kongresses liegt in der Verbreitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie deren kritische Evaluation . In der Tat, die Neugierde und die Frage )Was gibt es Neuesk sind zwei der überwiegenden Motivationselemente für die Besucher. Darin liegt auch gleichzeitig die Chance für Wissenschaftler, die neue Ergebnisse oder Erkenntnisse zu präsentieren haben: Die Vorstellung des wissenschaftlichen Beitrages auf einem Kongress ist der Test, den die Forschungsarbeit auf dem Weg zur endgültigen Publikation und vielleicht sogar zum allgemein akzeptierten Lehrbuchwissen bestehen muss .

Jahrhundert nicht durch Glasfaserleitungen und Videokonferenzen ersetzt werden wird. Und das ist auch gut so. Die ursprüngliche und wohl auch heute noch dominierende Intention eines wissenschaftlichen Kongresses liegt in der Verbreitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie deren kritische Evaluation . In der Tat, die Neugierde und die Frage )Was gibt es Neuesk sind zwei der überwiegenden Motivationselemente für die Besucher. Darin liegt auch gleichzeitig die Chance für Wissenschaftler, die neue Ergebnisse oder Erkenntnisse zu präsentieren haben: Die Vorstellung des wissenschaftlichen Beitrages auf einem Kongress ist der Test, den die Forschungsarbeit auf dem Weg zur endgültigen Publikation und vielleicht sogar zum allgemein akzeptierten Lehrbuchwissen bestehen muss .

Gerade bei der Auswahl des richtigen Kongresses zählt der Rat von -kongresserfahrenen- Kollegen. Grundsätzlich gilt, dass regionale Kongresse oft der am besten geeignete Einstieg für Kongressfrischlinge sind. Die Überschaubarkeit des Publikums, der nicht exorbitant wissenschaftlich ambitionierte Anspruch und die meist informelle Atmosphäre sind gut geeignet, erste Erfahrungen mit wissenschaftlichen Kongressen zu sammeln. 1 . 000 Teilnehmern. Schließlich ist auf regionalen Kongressen fast immer ein erfahrener Kollege aus der Klinik greifbar, der dem Vortragenden psychisch und verbal bei seiner Präsentation beistehen kann.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 26 votes