Download Risikoverhalten von Investmentfondsmanagern by Tanja Thiele PDF

By Tanja Thiele

Investmentfonds erlangen weltweit zunehmend an Bedeutung, insbesondere weil sie verstärkt zur privaten Altersvorsorge eingesetzt werden. Es ist jedoch möglich, dass Investmentfonds für Anleger riskanter sind, als von der Fondsgesellschaft proklamiert. Ursächlich hierfür können Anreize sein, denen Fondsmanager bei ihrer Investitionsentscheidung ausgesetzt sind.

Tanja Thiele analysiert das Risikoverhalten von Investmentfondsmanagern in einer umfassenden Studie. Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen: Welchen Einfluss haben Entlohnungsanreize und Entlassungsrisiken auf das Risikoverhalten von Investmentfondsmanagern? Welche Strategien nutzen die Investmentfondsmanager zur Risikoanpassung? Es wird deutlich, dass Entlohnungsanreize und Entlassungsrisiken das Risikoverhalten der Fondsmanager entscheidend beeinflussen. Ihre jeweilige Stärke und damit auch die Richtung und artwork der Risikoanpassung hängt dabei zusätzlich von der Aktienmarktperformance ab.

Show description

Read Online or Download Risikoverhalten von Investmentfondsmanagern PDF

Similar german_9 books

Medizinisches Seminar: Band III

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Innovationskooperationen entlang Supply Chains: Eine Analyse der europäischen Aviation-Industrie

Trotz enormer Wachstumsprognosen sehen sich klassische airways sehr großen Herausforderungen gegenüber, die sich u. a. aus geringen Margen, sinkenden Marktanteilen, steigenden Sicherheitsanforderungen und neuen Geschäftsmodellen ergeben. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Innovationskooperationen mit provide Chain Partnern empfohlen.

Extra resources for Risikoverhalten von Investmentfondsmanagern

Sample text

Im Folgenden wird die Aktienmarktperformance als Proxy für die Stärke der Anreize hergeleitet, da sie sowohl einen Ein- 61 40 Anders als in der Stichprobe von Chevalier und Ellison (1999), die nur bis 1994 reicht, erstreckt sich die hier betrachtete Stichprobe bis ins Jahr 2003. Daher kann für den Manager auch ein Wechsel zu einem Hedgefonds oder eine erfolgreiche Beteiligung an einem oder mehreren Teams eine attraktive Alternative zum alleinigen Verwalten eines Investmentfonds sein. (Auf die zunehmende Bedeutung von Hedgefonds als Arbeitsplatzalternative weist beispielsweise Kostovetsky (2007) hin, der zeigt, dass eine Abwanderung guter Investmentfondsmanager zu Hedgefonds die Performance der Investmentfonds mindert.

Auch Makarov (2007) zeigt in einem Modell mit mehreren Fondsmanagern, dass es unter Berücksichtigung strategischer Interaktionen für Gewinner optimal ist, ihr Risiko stärker als die Verlierer zu erhöhen. Zusammenfassend bergen die in der Investmentfondsindustrie üblichen Entlohnungsschemata demnach Anreize für adverses Risikoverhalten von Fondsmanagern. Werden, wie in der vorliegenden Arbeit (vgl. Kapitel 3), hinreichend große Segmente betrachtet, so ist kein strategisches Verhalten zu erwarten und die theoretische Literatur legt nahe, dass Verlierer ihr Risiko aufgrund von Entlohnungsanreizen stärker erhöhen als Gewinner.

21 über hinaus enthält die Datenbank auch detaillierte Informationen über Splits, Aktiendividenden, Liquidierungen und Fusionen. Die drei Datenbanken werden zu einer einheitlichen Datenbank verknüpft. 32 Der Verknüpfung der Thomson Financial Datenbank und der CRSP Fondsdatenbank gehen einige vorbereitende Schritte voraus. CRSP berichtet alle Anteilsklassen eines Fonds einzeln, während Thomson Financial unabhängig von der Zahl der Anteilsklassen nur einen Fonds mit aggregierten Portfoliopositionen ausweist.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 24 votes