Download Training: Biologische und medizinische Grundlagen und by Professor Dr. med. Harald Mellerowicz, Wolfgang Meller PDF

By Professor Dr. med. Harald Mellerowicz, Wolfgang Meller (auth.)

Show description

Read Online or Download Training: Biologische und medizinische Grundlagen und Prinzipien des Trainings PDF

Best german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra resources for Training: Biologische und medizinische Grundlagen und Prinzipien des Trainings

Example text

Allgemein kann gesagt werden: je langer eine Leistung dauert, urn so mehr iiberwiegt der Anteil der aero ben 47 KapazWit. Der groBte Anteil der fur Dauerleistungen notwendigen Energie wird durch Oxydation von Glukose und Fettsauren, die in der Skelettmuskulatur (als Glykogen bzw. Neutralfett) und in der Leber gespeichert sind, gewonnen. Die hochste Dauerleistung wird wesentlich von der Menge an O 2 bestimmt, die pro Zeiteinheit maximal in der Muskelfaser fUr Oxydationsprozesse zur Verfiigung steht.

B. folgende Relationen zwischen anaerober und aerober Energiebildung: 800 m (ca. ) ca. 2: 1 1500 m (ca. ) ca. 3 Trainingsmethoden a) Training der anaeroben Kapazitiit. Das Training der anaeroben Kapazitat erfolgt im allgemeinen nach dem Wiederholungsprinzip. Bei den einzelnen Wiederholungen muG eine mehr oder weniger groGe Sauerstoffschuld durch entsprechend hohe Leistung eingegangen werden. Die Pausen miissen zur volligen oder fast volligen Erholung fUhreno Die Dauer der Leistungsphasen muG etwa zwischen 30 sec und 3 min liegen.

Wirkungsgrad des Trainings bei 4 annahernd gieichen Gruppen, die mit unterschiedlichem Trainingsmal3 am Ergometer trainierten. Reiativer Leistungszuwachs in % der Trainingsarbeit (Mellerowicz, 1967) Wochen mit unterschiedlicher Trainingsquantitat trainierten. Der Wirkungsgrad des Trainings war am hochsten in der Gruppe, die mit der kleinsten Trainingsquantitat trainierte. Er war wesentlich kleiner in der Gruppe, die mit der hOchsten Trainingsarbeit trainierte. 1. Mit zunehmendem Trainingsmaj3 nimmt der Wirkungsgrad des Trainings bei gleicher T-Leistung in Form einer Kurve von exponentieller Verlaufsform abo 2.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 40 votes