Download Umweltverschmutzung: Okologische Aspekte und biologische by David Hardman, Sharron McEldowney, Stephen Waite, T. Reimer PDF

By David Hardman, Sharron McEldowney, Stephen Waite, T. Reimer

Das Buch führt zunächst die Hauptverursacher bzw. -emittenten von Schadstoffen auf, analysiert die großen Stoffgruppen und erläutert im Anschluß daran, welcher Stellenwert biotechnologischen Verfahren beim Abbau dieser Stoffe zukommt und wie diese im Einzelfall aussehen.

Show description

Read Online or Download Umweltverschmutzung: Okologische Aspekte und biologische Behandlung PDF

Similar german_6 books

Qualitätsinformationssysteme: Modell und technische Implementierung

Das Buch beschreibt eine Methodik zur Modellierung von Qualitätsinformationssystemen (QIS) sowie Aspekte ihrer technischen Implementierung. Von besonderem Interesse ist ein objektorientiertes Referenzmodell, das als Ausgangspunkt zur Abbildung aller betrieblichen QIS genutzt werden kann. Schwerpunkte des Buches bilden die Handhabung und die Möglichkeiten des Modells sowie die Anforderungen an technische Systeme zur Realisierung von Informationssystemen.

Funktionelle Biochemie: Eine Einfuhrung in die medizinische Biochemie

Die Funktionelle Biochemie ist eine kurze und prazise Darstellung der Grundlagen der Biochemie einschlie? lich Immunologie, Molekularbiologie und Endokrinologie. Loffler ist es gelungen, durch eine hervorragende Didaktik, einen eingangig und verstandlich geschriebenen textual content sowie eine gro? e Zahl zweifarbiger Abbildungen, Tabellen und Reaktionsschemata einen besonders ansprechenden Uberblick uber diesen komplexen Themenbereich zu erstellen.

Extra resources for Umweltverschmutzung: Okologische Aspekte und biologische Behandlung

Example text

Der Zeitraum flir die Umbildung der Hhlfte der urspriinglichen Verbindung, kann wie auch die Hydrolyserate, als MaE flir die wahrscheinliche Bestiindigkeit der Verbindung angesehen werden. 5. Verflfichtigung: Die Fliichtigkeit einer Chemikalie kann grob aus ihrem Partialdruck bei Normalbedingungen abgeleitet werden. Verbindungen mit hohen Dampfdriicken (>0,01 mm Hg), d. h. fliichtige Verbindungen, neigen zu schneller Dispergierung und Anreicherung in der Umgebungsatmosphare. 6. Bodensorption und Laugung: Die Neigung einer Chemikalie zur Adsorption in Boden oder Sedimenten kann experimentell durch die Bestimmung der Gleichgewichtskonzentration der Chemikalie in den fliissigen und festen Phasen erfaEt werden.

Ssigt. : nur nach Umweltfaktoren (z. B. Meteorologie) bestimrnt; in einigen Hillen ist die Zuordnung noch unklar 38 Kapitel2 Pritchard (1982) sprach sich betont flir die Notwendigkeit aus, Mikrokosmen in Labors gegeniiber echten Umweltbedingungen zu eichen. Man kann nicht von vome herein davon ausgehen, daB eine natiirliche, aus ihrem originaren Umfeld herausgenommene und ins Labor verbrachte Komponente sowohl ihre Originalstruktur als auch ihre urspriingliche Funktion beibehalten wird. Okosysteme werden iiblicherweise als im wesentlichen abgeschlossene funktionelle Einheiten betrachtet, die in der Lage sind, ihre Funktionen (z.

LOTHIGIUS, J. )(1991): Toxic organic compounds in the Baltic. Special Issue. Environment, Vol. 10. Publication of the Swedish Environmental Protection Agency. , F. J. (1990): The evolving regulation of cogeneration (CHP) in the United States. Util. Law Rev. 55. SALTER, J. (1992): Corporate Environmental Responsibility. Butterworths, London. VAUGHAN, D. (1992): Environment and Planning Law in the EC. Butterworths, London. , 1970). In vielen Punkten kann sie als Fortentwicklung oder Ausweitung der traditionellen Toxikologie betrachtet werden.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 41 votes