Download Vorsorgeprinzip und Risikoängste: Zur Risikowahrnehmung des by Peter Wiedemann PDF

By Peter Wiedemann

Neue Technologien, deren Risikopotenziale noch im Dunkeln liegen, lösen oftmals Ängste und Befürchtungen aus. Ist das Vorsorgeprinzip geeignet, damit umzugehen? Mit dieser Frage befasst sich das vorliegende Buch. Auf der foundation empirischer Forschung wird gezeigt, dass das vorsorgende Risikomanagement alle ideologischen Sehnsüchte abweisen muss. Erst evidenz-basierte Informations- und Kommunikationsstrategien bieten einen tragfähigen Ansatz, um fatale Fehler zu vermeiden.

Show description

Read or Download Vorsorgeprinzip und Risikoängste: Zur Risikowahrnehmung des Mobilfunks PDF

Best german_11 books

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Die krankhaften Geschwülste: Erster Band: Dreissig Vorlesungen, gehalten während des Wintersemesters 1862–1863 an der Universität zu Berlin

Als das letzte Wintersemester beginnen sollte, waren die Aussichten fur mich, irgend eine grossere wissenschaftliche Arbeit bis zur Ver offentlichung durchfuhren zu konnen, sehr gering. Das politische Amt, welches mir durch das Vertrauen der Wahler ubertragen battle, erfor derte mindestens eine solche Hingabe, dass ich nicht dar an denken durfte, neben der Erfullung meiner gewohnlichen amtlichen Verpflich tungen noch eine neue literarische Aufgabe, welche besondere Vor bereitungen und Mussestun den erforderte, ubernehmen zu konnen.

Additional resources for Vorsorgeprinzip und Risikoängste: Zur Risikowahrnehmung des Mobilfunks

Example text

Nach welchen Regeln wird das wissenschaftliche Gesamtbild erstellt? B. epidemiologische Studien, Tierexperimente, Studien am Menschen und Untersuchungen in vitro? h. wie kann zusammenfassend – gerade auch bei unvollständigen Kenntnissen – das Risiko des Mobilfunks beurteilt werden? Nach welchen Kriterien werden Evidenzniveaus unterhalb des Nachweises definiert? 21 Ab welchem Evidenzniveau besteht ein Anlass zur Vorsorge? Während die ersten fünf Fragen die Risikobeurteilung betreffen und damit einer wissenschaftlichen Klärung – jedenfalls prinzipiell – zugänglich sind, handelt es sich bei dem sechsten Problem um die Bewertung des Risikos.

Vielmehr gibt es dazu alternative Wege und Verfahren, die entweder die Abschätzung der SSK anders bewerten oder andere Risikoabschätzungen zur Basis haben. Das hat erhebliche Konsequenzen für das Risikomanagement. Es gibt in Deutschland eine ganze Reihe von verschiedenen wissenschaftlichen Risikoabschätzungen, die zu ganz unterschiedlichen Resultaten kommen. Unter Wissenschaftlern konnte bislang kein Konsens herbeigeführt werden, wenn es um die Abschätzung von Risikopotenzialen unter Vorsorgeaspekten geht (Wiedemann, Schütz und Thalmann 2002).

Regelmäßige Information der Gebietskörperschaften über den aktuellen Stand des Ausbaus der Netzinfrastruktur sowie über den Planungsstand neuer Anlagen. Gelegenheit zur Stellungnahme und zur Erörterung der Baumaßnahme für die Kommune. Ziel ist eine Konsenslösung. Offenlegung der Planungen durch halbjährliche Erörterung der Netzplanung unter Einbeziehung von Standortalternativen mit jeweils betroffenen Kommunen. Verbindliche Einbeziehung der Kommunen in die Standortwahl: Gelegenheit der Kommunen zur Stellungnahme innerhalb einer Frist von acht Wochen.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 5 votes